📣 Call for Paper

JAHRBUCH 2024

Dichten. Kleben. Polymer.

Anmeldeschluss: 31.03.2023 | Manuskriptabgabe: 31.05.2023

Weitere Infos: zur Anmeldung

Frenzelit GmbH

Frankenhammer
95460 Bad Berneck
Deutschland
Gründungsjahr: 1881
Sprachen: Deutsch, Englisch
Produktionsstätten: 5
Produktionsländer: Deutschland, USA, Tschechien, Indien
Mitarbeiterzahl: ca. 500

Unsere Kompetenzen

Die Frenzelit GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Dichtungen und Dichtungsmaterialien sowie Isolationen und Isolationsmaterial für unterschiedliche Branchen und darüber hinaus Kompensatoren für den Anlagenbau. Dafür stehen das Engagement und das Wissen von rund 500 Mitarbeitern an nationalen und internationalen Standorten. Frenzelit ist seit 1881 erfolgreich am Markt und nach IATF 16949 und ISO 9001 (Qualitätsmanagement), nach ISO 14001 (Umweltmanagement) sowie ISO 50001 (Energiemanagement) zertifiziert.

  • Dichten (statische/dynamische Lösungen)
    Automotive, Nutzfahrzeuge (Kfz-Industrie und Zulieferer)
    Chemie/Petrochemie
    Maschinen-, Motoren-, Turbinenbau

  • Dichten (statische/dynamische Lösungen)
    2K-Teile
    Dichtungsbänder, Schnüre
    Faserdichtungen
    Flachdichtungen
    Flachdichtungen veredelt
    Formteile
    Formteile nach Zeichnung
    Metalldichtungen
    O-Ringe
    Packungen
    Statische Dichtungen
  • Polymer
    Halbzeuge
    Platten

  • Dichten (statische/dynamische Lösungen)
    Dichtungsberatung
    Dichtungsentwicklung
    Seminare, Schulung
    Simulation und Berechnungen

  • Dichten (statische/dynamische Lösungen)
    Anorganische Nichtmetalle (z.B. Glas, Keramik, Silikat, Graphit, Glimmer, Zellulose)

Artikel

Sichere Dichtungslösungen für Wasserstoffanwendungen

Autoklav für die freie Lagerung von Prüfkörpern in Wasserstoff (Bild: Frenzelit GmbH)

Sichere Dichtungslösungen für Wasserstoffanwendungen

Wasserstoff ist aufgrund seines „grünes“ Herstellverfahrens und seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Er ist allerdings auch im Handling besonders anspruchsvoll, was effizie…

mehr

Brennstoffzellen sind effizienter, wenn sie dicht sind

Prüfaufbau (Bild: Frenzelit GmbH)

Brennstoffzellen sind effizienter, wenn sie dicht sind

Kommt es bei der Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie auf Dichtungsmaterialien an? Ja – und das mehr als allgemein angenommen.

mehr

Moderne Bördeltechnologie reduziert Emissionen

Mögliche Leckagewege beiStandard-Metallbördeln (oben) und Funktionsweise der neuen Bördeltechnologie durch Blockierung der Leckagewege (unten) (Bild: Frenzelit GmbH)

Moderne Bördeltechnologie reduziert Emissionen

Gebördelte Dichtungen sind in der Chemie- und Prozessindustrie immer noch ein Standard, obwohl die ursprüngliche Intention, die Dichtigkeit der Konstruktion zu verbessern, in den meisten Fällen nicht mehr erfüllt wird. D…

mehr

Dichtungsschwachstelle Bördel eliminieren

Die Dichtungsschwachstelle Bördel wird mit einem neuen Konzept minimiert (Bild: Frenzelit GmbH)

Dichtungsschwachstelle Bördel eliminieren

Die herkömmliche Bördeltechnologie ist in der Chemie- und Prozessindustrie fest verankert, obwohl sie die Leistungsfähigkeit moderner Dichtwerkstoffe in Bezug auf Dichteigenschaften und somit Emissionsreduzierung nur noc…

mehr

Neue Dichtungsgeneration für Kältemittel-Anwendungen

Kälteanlagen mit modernen Dichtungsmaterialien sind signifikant dichter als herkömmliche und ermöglichen dadurch den Einsatz klimafreundlicher natürlicher Kältemittel (Bild: Frenzelit GmbH)

Neue Dichtungsgeneration für Kältemittel-Anwendungen

Natürliche Kältemittel sind gut für den Klimaschutz, ihr effektiver Einsatz erfordert allerdings neue Hochleistungs-Dichtungsmaterialien.

mehr

Nachhaltigkeit in Kältetechnikanwendungen

Proben nach 14-tägiger Einlagerung in R32 mit BSE 32 (Bild: Frenzelit GmbH)

Nachhaltigkeit in Kältetechnikanwendungen

An Anlagen, in denen Kältemittel zum Einsatz kommen, sind die Anforderungen in den letzten Jahren verordnungsseitig erheblich gestiegen. Dies erfordert z.B. modernste Testmethoden zur Feststellung der chemischen Kompatib…

mehr

News

Für den Einsatz in Brennstoffzellen geeignet:  Der Dichtwerkstoff novapress® hält 10.000-mal dichter als vergleichbare Standarddichtungen. (Bild: Frenzelit GmbH)

Für den Einsatz in Brennstoffzellen geeignet: Der Dichtwerkstoff novapress® hält 10.000-mal dichter als vergleichbare Standarddichtungen. (Bild: Frenzelit GmbH)

Brennstoffzellen-Dichtungswerkstoffe müssen vielfältige Anforderungen erfüllen

Als Dichtungswerkstoffe, die sich besonders für Brennstoffzellen eignen, bietet Frenzelit zum einen die novapress®-Produkte an. Sie erreichen ein bis zu 10.000-mal besseres Leckageniveau als vergleichbare Standarddichtun…

mehr

Jeder Kompensator wird individuell auf die jeweilige Anwendung und Einbausituation ausgelegt (Bild: Frenzelit GmbH)

Jeder Kompensator wird individuell auf die jeweilige Anwendung und Einbausituation ausgelegt (Bild: Frenzelit GmbH)

Kompensatoren für H2-Anwendungen

Auf der ACHEMA zeigt Frenzelit speziell entwickelte Gewebekompensatoren, die Schutzgasatmosphären mit beigemengtem Wasserstoff sicher abdichten.

mehr

Die Hochleistungsdichtwerkstoffe novapress®, novaphit® und novamica® sind aufgrund ihrer Leckageperformance und Medienbeständigkeit für den Einsatz in Wasserstoffanwendungen geeignet (Bild: Frenzelit GmbH)

Die Hochleistungsdichtwerkstoffe novapress®, novaphit® und novamica® sind aufgrund ihrer Leckageperformance und Medienbeständigkeit für den Einsatz in Wasserstoffanwendungen geeignet (Bild: Frenzelit GmbH)

Wasserstoff sicher abdichten

Auf der ACHEMA zeigt Frenzelit seine Dichtungslösungen für einen sicheren Umgang mit Wasserstoff in zahlreichen Anwendungen der Industrie sowie im Mobilitätssektor.

mehr

Novaform®-Dichtungen, aufgesteckt auf die Seitentürscharniere (Bild: Innomotive Systems Hainichen GmbH)

Novaform®-Dichtungen, aufgesteckt auf die Seitentürscharniere (Bild: Innomotive Systems Hainichen GmbH)

Hohlräume im Lackbad abdichten

Für den Automobilzulieferer ISH hat Frenzelit aramidfasergebunde Dichtpads für Pkw-Türscharniere realisiert. Die Weichstoffdichtung novaform® wird auf der Anschraubfläche zwischen dem Scharnierteil und der Karosserie auf…

mehr

Für Anwendungen mit Wasserstoff geeignete Dichtungen sind auf den ersten Blick am „H2-approved“-Logo zu erkennen. (Bild: Frenzelit GmbH)

Für Anwendungen mit Wasserstoff geeignete Dichtungen sind auf den ersten Blick am „H2-approved“-Logo zu erkennen. (Bild: Frenzelit GmbH)

Dichtungen „H2-approved“

Die nachweislich für Wasserstoffanwendungen geeigneten Dichtungen von Frenzelit werden mit einem zertifizierten Logo „H2-approved“ versehen und sind so auf den ersten Blick als solche zu erkennen.

mehr

Ein Anwendungsbereich – die galvanische Entkopplung (Bild: Frenzelit GmbH)

Ein Anwendungsbereich – die galvanische Entkopplung (Bild: Frenzelit GmbH)

Formteil vermeidet Korrosion in Fahrzeugen

Auf der Basis von novaform® bietet die Frenzelit GmbH ein Formteil zur galvanischen Entkopplung von metallischen Oberflächen in Fahrzeugen an, das eine wirksame und kostengünstige Alternative zu gängigen Methoden der Kor…

mehr