Sie sind hier: Startseite
News: Klebetechnik / Flüssigdichtsysteme

1 l Wärmeleitmaterial in 13 s

Für den schnellen und prozesssicheren Auftrag von wärmeleitenden Vergussmedien hat Scheugenpflug eine neue Dosierlösung für das Wärmemanagement bei HV-Batterien entwickelt.

Speziell für den Verguss von HV-Batterien hat Scheugenpflug eine neue Dosierlösung entwickelt. Das System, bestehend aus dem High-Performance-Dosierer Dos HP und der Materialfördereinheit PailFeed200 Abrasive, erlaubt auch bei hoch abrasiven Wärmeleitmaterialien Dosiergeschwindigkeiten von bis zu 80 ml/s. Durch die gleichzeitige Koppelung zweier Förderanlagen mit dem Dosierer kann ein redundanter Anlagenbetrieb ohne Stillstände realisiert werden. Die Systemlösung ist auf leichte Bedienbarkeit und größtmögliche Robustheit ausgelegt. Anwender profitieren somit von einer einfachen und schnellen Wartung, hohen Standzeiten und deutlich reduzierten Instandhaltungskosten. Das Hochleistungsdosiersystem Dos HP bietet eine schnelle und präzise Applikation von Wärmeleitmedien mit einer Viskosität von bis zu 1.000.000 mPa∙s, das maximale Volumen pro Schuss liegt bei 310 ml. Die prozesssichere Förderung des Vergussmaterials zum Dosierer übernimmt das Fassfolgeplattensystem PailFeed200 Abrasive für 200-l-Fässer. Die integrierte Doppelkolbenpumpe mit einem Fördervolumen von 480 cm3 /Hub erlaubt eine kontinuierliche Materialförderung. Dank des hohen Förderdrucks von bis zu 65 bar ist ein hoher Volumenstrom gewährleistet – auch bei hochviskosen und hochgefüllten Wärmeleitpasten. Für weitere Informationen zum Wärmemanagement bei HV-Batterien und zur Systemlösung für den Batterieverguss steht ein Video <Link: www.scheugenpflug.de/hochvoltbatterie-system>  zur Verfügung.

Mehr News aus Klebetechnik / Flüssigdichtsysteme

zum LÖSUNGSPARTNER: Scheugenpflug AG
Service

DICHT! 2.2018 digital erschienen

Die DICHT!digital lesen und Mehrwert nutzen

Die neue DICHT! 2.2018 steht mit vielen interessanten Beiträgen jetzt digital zur Verfügung. Sie können diese kostenlos über Ihren Browser, Ihr Tablet oder Handy (IOS und Android) nutzen. Für mobile Endgeräte stehen Apps im Apple Store, Google Play oder Amazon App-Store zur Verfügung.

Einfach mal rein schauen

Kurz-Umfrage/Blog

Wie stehen Sie zur Digitalisierung unserer Industriegesellschaft?

Wenn alles zur Datenquelle wird, gibt es eine Menge zu regeln. Was meinen Sie?

Weiterlesen

Direkt zur Umfrage

Klebetechnik

Klebt es oder hält es?

Erfolgreiche Klebeprojekte basieren auf umfangreichem Wissen

Diese Technologie erfolgreich einzusetzen, erfordert eine intensive Beschäftigung mit den vielen Facetten des Themas, Know-how und planvolles Vorgehen. Kommt ein Anwender nicht weiter, bieten viele Unternehmen Unterstützung – auch über das eigentliche Produktangebot hinaus.

Mehr zum Thema

Perspektiv-Forum

E-Mobility

Von der Vision zur Realität

Alle reden über E-Mobility – doch wer bietet heute schon Lösungen an? Das Perspektiv-Forum gibt Antworten auf aktuelle Fragestellungen und somit die nötige Markttransparenz, damit aus einer Vision Realität wird.

Weiterlesen

Weitere Seminarthemen

Dichtungstechnik Allgemein

„Ein immer breiteres Themenspektrum erfordert Know-how und Ressourcen.“

Aktuelle Entwicklungen in der Dichtungstechnik im Kontext zur 20th ISC

(Bild: Universität Stuttgart)
(Bild: Universität Stuttgart)

Die ISC, International Sealing Conference in Stuttgart, gibt alle zwei Jahre einen vertieften Einblick in die Entwicklungen der Dichtungstechnik. Über die diesjährigen Schwerpunkte und aktuelle Trends unterhielt sich DICHT! mit Dr.-Ing. Frank Bauer vom Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart, der dieses Jahr erstmals die fachliche Leitung übernommen hat.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "ISC"

Rohstoffe/Mischungen/Halbzeuge

Hybride Dichtstoffe für den modernen automobilen Getriebebau

(Bild: Drei Bond GmbH)
(Bild: Drei Bond GmbH)

Die Entwicklung neuer und effizienter Fahrzeuggetriebe stellt Entwickler und Konstrukteure im Automotive-Bereich vor immer größere Herausforderungen. Hybride Dichtstoffe bieten oftmals eine Lösung.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "hybride Dichtstoffe"

Aus- und Weiterbildung: ISGATEC Seminar

Methoden der Dichtheitsprüfung

Theorie und Praxis der Prüfgaslecksuche

Erhalten Sie einen fundierten Einblick in physikalische Grundlagen der Dichtheitsprüfung und die Methoden der Dichtheitsprüfung nach DIN EN 1779 t. Für die normgerechten Prüfmethoden von Dichtheitsprüfung und Lecksuche werden Praxisbeispiele aus der Automobilindustrie, dem Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau und der Mess- und Analysentechnik präsentiert.

Weiterlesen

Dazu passendes Thema

Das Onlineportal Dichten. Kleben. Polymer.

Online finden Sie Lieferanten unter LÖSUNGEN FINDEN, Fach- und Führungskräfte im KARRIERENETZWERK, Informationen, Links, Aktuelles und Entwicklungen u.v.m. unter WISSENSWERTES und unserem BLOG. Dies unterstützt und beschleunigt Ihre tägliche Arbeit. Partizipieren Sie an unserer Erfahrung und unseren Kontakten.

Seminare (auch Inhouse), Fachforum, Kongress

Wir vermitteln technisches Wissen rund um die Themen Dichtungstechnik, Klebetechnik und Polymertechnik und der angrenzenden Bereiche, u.a. Qualitätsmanagement, Technische Zeichnungen, Dichtheitsprüfung, Simulation und Berechnung, Ausfallursachen, Tribologie - praxisnah, herstellerneutral, kompetent.

Fachmagazine, Jahrbücher, Wörterbücher

Das Fachmagazin DICHT! und die DICHTUNGSTECHNIK JAHRBÜCHER informieren über Trends und Entwicklungen, recherchieren und präsentieren die Systemalternativen differenziert nach den unterschiedlichen Einsatzbereichen. Die WÖRTERBÜCHER DER DICHTUNGSTECHNIK vereinen Sprach- und Fachkompetenz.

Konstruktion & Entwicklung | Beratung

Unsere Experten beschleunigen Ihren Entwicklungsprozess durch anwendungstechnische Beratung. Die fachkompetente Marketing- und Managementberatung sowie die zielgenaue Vermittlung von Unternehmenskäufen und -verkäufen durch unser Netzwerk bringen Sie sicher ans Ziel.

© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum