Sie sind hier: Startseite
News: Klebetechnik / Flüssigdichtsysteme

Schmelzklebstoffe effizienter auftragen

Die HB 720 K der BÜHNEN GmbH & Co. KG wurde entwickelt, um die Produktivität beim Schmelzklebauftrag zu steigern. Dazu steht dem System, das marktgängige 310-ml-Aluminium-Kartuschen nutzt, mit denen PUR- oder POR-Schmelzklebstoffe verarbeitet werden, u.a. eine Füllstandanzeige zur Verfügung.

BÜHNEN GmbH & Co. KG, HB 720 K.
BÜHNEN GmbH & Co. KG, HB 720 K.

Mit diesem Feature werden die größten Ärgernisse von Anwendern – mangelnde Produktivität durch nicht vollständig entleerte Kartuschen und durch ausgelaufenen reaktiven Schmelzklebstoff zerstörte Geräte - ­ beseitigt. Über ein beleuchtetes LED-Display wird der Füllstand der Kartuschen angezeigt. Bei fünf Balken ist die Kartusche voll und bei nur noch einem Balken fast entleert. Als Zubehör ist ein Kartuschenvorwärmer erhältlich, welcher eine Produktion ohne längere Unterbrechungen ermöglicht. Der Kartuschenwechsel ist einfach. Der neue Tankdeckel lässt sich bequem mit einer Hand aufdrehen. Zuvor sollte man das Gerät kurz über Kopf halten, damit die letzten Tropfen Klebstoff zurück in die Kartusche laufen. Die leere Kartusche wird mit einer Zange aus dem Tank gezogen. Die neue vorgewärmte Kartusche kann eingesetzt werden. Durch den Verschluss des Deckels wird die Kartusche automatisch durch zwei innenliegende Dorne geöffnet. Die Verletzungsgefahr wurde dadurch - gegenüber Wettbewerbsgeräten - auf ein Minimum reduziert. Während frühere Tankversionen aus unbeschichtetem Aluminium gefertigt waren, verfügen die neuen Tanks über eine PTFE-Beschichtung. Traten früher kleine Mengen Klebstoff beim Kartuschenwechsel aus, reagierte der Klebstoff im Tank aus. Eine Entnahme der verklebten Kartusche war nur mit großer Kraftaufwendung oder gar nicht mehr möglich. Mit der neuen Tankversion ist die Gefahr behoben. PTFE ist sehr reaktionsträge. Selbst aggressive Säuren können die Beschichtung nicht angreifen oder damit reagieren. Es existieren nahezu keine Materialien, die an PTFE haften bleiben, da die Oberflächenspannung extrem niedrig ist. Diese Eigenschaften verhindern den (Total-) Geräteschaden durch ausgelaufenen PUR- bzw. POR-Klebstoff. Die Kartusche kann selbst bei ausgehärtetem Klebstoff entnommen werden. In dem übersichtlichen Display am Fuß des Gerätes lassen sich Serviceintervalle, Betriebsstunden und Anzahl der Auslösungen anzeigen. Die Temperatur lässt sich auf ± 1°C einstellen, um den empfindlichen reaktiven Schmelzklebstoffen gerecht zu werden. Um die Klebstoffe zu schonen, kann eine automatische Temperaturreduzierung programmiert werden. Die Anzeige der eingestellten Temperatur ist im beleuchteten Display gut abzulesen. Das Display zeigt ebenfalls die Betriebsbereitschaft an, wenn die Verarbeitungstemperatur erreicht ist.

Mehr News aus Klebetechnik / Flüssigdichtsysteme

Anzeige

Erfolgreich kleben in der Elektronik

Erfolgreich kleben in der Elektronik (angezeigt bis Donnerstag, 28. Februar 2019 23:59:00)

Am Donnerstag, den 09.05.2019, präsentieren Experten verschiedenste Aspekte der Klebetechnologien auf den Technology Days in Nürnberg. Erfahren Sie einen Tag lang Wichtiges zum Projektmanagement, zu Normen sowie zur Entwicklung und der richtigen Klebstoffauswahl. Wie Sie prozesssicher kleben und die richtige Dosiertechnik wählen, wird Ihnen ebenfalls anhand von
Praxisbeispielen näher gebracht.
Zum Programm

Umfrageerergebnisse

Prognose 2019 – eher tiefenentspannt

Aktuelle Einschätzungen zu Marktentwicklungen und Herausforderungen im Bereich Dichten. Kleben. Polymer.

(Bild: ©Fotolia –ii-graphics)
(Bild: ©Fotolia –ii-graphics)

Drohende Krise? – nicht im Bereich Dichten.Kleben. Polymer. Minimierung erkannter Defizite? – nicht im Bereich Dichten. Kleben. Polymer. Die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage zur Markteinschätzung, an der mehr als 220 Personen teilnahmen, zeigen eine tiefe Entspannung – auch dadurch, dass sich bei einigen Themen kaum etwas bewegt.

Mehr zum Thema "Umfragen"

Rohstoffe/Mischungen

"Gewusst wie" wird wichtiger

Einschätzungen zur Entwicklung bei Werkstoffen

(Bild: © Fotolia_fotogestoeber)
(Bild: © Fotolia_fotogestoeber)

Die Umfrageergebnisse spiegeln die zentralen Trends im Bereich Dichten. Kleben. Polymer. und es wird erneut deutlich, dass die Lösung komplexer Themen ganzheitliches Wissen erfordert. Diffuse Wahrnehmung von Problemen (Normen) und Pragmatismus in Teilaspekten (Recycling) werden auf lange Sicht nicht zu zufriedenstellenden Lösungen führen.

Weiterlesen

Mehr zum Thema: "Rohstoffe/Mischungen"

Aus- und Weiterbildung: Forum

FORUM: WERKSTOFFE

Die Lösung vor lauter Werkstoffen nicht sehen

Wie man den richtigen Werkstoff in dem Dickicht der Möglichkeiten findet und wo die Stärken und Grenzen der einzelnen Werkstoffe liegen, erfahren Sie auf diesem Forum. Experten informieren  über den Stand der Technik bei Werkstoffen, Mischungen und Multilayern für Dichtungen, Formteile und Profile und geben Empfehlungen, wie man in der Praxis schnell die richtige Auswahl trifft.

Weiterlesen

Weitere interessante Foren

Mess- und Prüftechnik

Immer kleiner und komplexer

Die praxisgerechte Qualitätsprüfung bei Mikrodichtungen braucht neue Lösungen

(Bild: Ludwig Nano Präzision GmbH)
(Bild: Ludwig Nano Präzision GmbH)

Bei immer kleineren und komplexeren Dichtungen kommt die Mi­krohärteprüfung auf Basis der DIN ISO 48 (IRHD-M) immer öfter an ihre Grenzen. Ein neuer Ansatz zeigt einen Weg aus diesem Dilemma.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "Härteprüfung"

Dynamische Dichtsysteme

PTFE-Wellendichtungen effizient simulieren

Ein neues multiphysikalisches Simulationsmodell erleichtert die Auslegung von Dichtsystemen

(Bild: HAW Hamburg)
(Bild: HAW Hamburg)

Wellendichtungen sollen das Austreten von Öl und das Eindringen von Schmutzpartikeln an Gehäuseausgängen verhindern. Wegen der guten thermischen und chemischen Beständigkeit sowie der Trockenlaufeigenschaften werden häufig Wellendichtungen aus Polytetrafluorethylen (PTFE) verwendet. Andere Eigenschaften von PTFE legen allerdings eine Simulation eines Dichtsystems nahe. Hierzu wurde die letzten Jahre ein Modell entwickelt.

Mehr zum Thema "Wellendichtungen"

Aus- und Weiterbildung

Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen

Eigenschaften, Verarbeitungsformen, Techniken und Anwendungsbereiche

Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen – man könnte es fast meinen. Was Silikon alles kann und wozu es sich dann doch eignet, erfahren Sie im gleichnamigen Seminar.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "Silikon"

Das Onlineportal Dichten. Kleben. Polymer.

Unser Netzwerk ist Ihr Raum für Recherche. Wissen. Netzwerk. Hier finden Sie Ihre Lösungspartner unter LÖSUNGEN FINDEN, Fach- und Führungskräfte im KARRIERENETZWERK, Aktuelles und Entwicklungen, Meinungen u.v.m. unter WISSENSWERTES. Mit unserem kostenlosen Newsletter [i] ISGATEC Impulse bleiben Sie auf dem laufenden. Unser Netzwerk macht vieles leichter.

Seminare und Foren

Alle soliden Lösungen im Bereich Dichten. Kleben. Polymer. basieren auf dem Wissen aller Beteiligten. Die Akademie ist der Raum für Austausch. Unsere Seminare und Foren bringen Sie auf Ideen, vermitteln Wissen und Kontakte – praxisnah, herstellerneutral, kompetent. Und da Wissen heute schnell ein Wettbewerbsvorteil ist, bieten wir viele Themen auch als Inhouse-Seminare an.

Fachmagazin, Jahrbücher, Wörterbücher

Das Fachmagazin DICHT!, die interaktive Version DICHT!digital und das JAHRBUCH Dichten. Kleben. Polymer. sind der Raum für Impulse. Sie bieten Anwendern, Herstellern und Dienstleistern den notwendigen Überblick, vermitteln Wissen und sorgen für Transparenz in immer komplexeren Themenbereichen. Komprimierter finden Sie relevantes Wissen in Bereich Dichten. Kleben. Polymer. nirgends.

Konstruktion & Entwicklung | Beratung

Unser Consulting ist der ideale Raum, in dem aus Erfahrung und Erkennen komplexer Zusammenhänge, tragfähige Lösungen werden. Unsere Experten beschleunigen Ihren Entwicklungsprozess durch anwendungstechnische Beratung. Die fachkompetente Marketing- und Managementberatung sowie die Vermittlung von Unternehmenskäufen und -verkäufen durch unser Netzwerk bringen Sie sicher ans Ziel.

Cartoons

Das Letzte

© ISGATEC GmbH 2019