Sie sind hier: Startseite
News: Dienstleistungen

Maßgefertigte Dichtungen „to go“

Mit seinem 3D-Drucker kann Kremer jetzt schnell, präzise und günstig Prototypen aus elastischem Silikon herstellen und schafft damit eine solide Basis, z.B. für nachfolgende Serienfertigungen.

Kremer GmbH, 3D.
Kremer GmbH, 3D.

Mit dem neuen, hauseigenen 3D-Drucker hat man die Optionen in der Arbeit mit weichen Materialien noch einmal um eine wichtige Komponente erweitert. Der eingesetzte Drucker von Keyence eröffnet den Kunden hinsichtlich Geschwindigkeit, Präzision, Materialeigenschaften und Preis-Leistungs-Verhältnis neue Möglichkeiten in der Entwicklungsphase. Je nach Komplexität wird das jeweilige Werkstück, z.T. innerhalb von nur 24 Stunden, geliefert und kann dann auf Herz und Nieren getestet werden. Dazu zählen z.B. weiche Prototypen aus silikonähnlichem Material in 35 Shore A oder 65 Shore A, das Erstellen von Prototypen als Funktionsmuster, etwa zur Dichtigkeitsprüfung, hauchdünne Materialschichten von 15 µm sowie feine Details und Wanddicken bis zu 0,6 mm. Weitere Einsatzbereiche sind Prototypen mit geringer Wasseraufnahme (Wasserabsorption <0,4 %) und Geometrien in der Größe eines DIN A4-Blattes und einer Höhe von bis zu 200 mm. Es können Hitzebeständigkeiten bis 150 °C (65 Shore A) oder bis 200 °C (35 Shore A) erreicht werden. Mit der 3D-Druck-Technologie unterstützt Kremer Anwender bereits in der Planungs- und Entwicklungsphase mit zeitsparend und kostengünstig produzierten, aber dem finalen Werkstück hinsichtlich seiner Materialeigenschaften nahezu gleichwertigen Prototypen. Auch komplexe, mehrkomponentige Werkstücke sind möglich – und das ganz ohne die vorangehende, oft teure und zeitaufwändige Herstellung eines Werkzeugs. So kann im Vorfeld eine ausgereifte Ausgangsbasis für die spätere Serienfertigung geschaffen werden und es entfallen nachträgliche, ebenso ärgerliche wie zeitraubende und kostenintensive Fehlerkorrekturen. Einfacher und preiswerter kann die Eignung eines Werkstücks nicht geprüft werden. Ein Beispiel aus der Praxis: Der Faltenschlauch einer Schutzkappe sollte sich um 90° nach oben biegen lassen. Das Teil wurde nach Zeichnung des Kunden angefertigt und auf seine gewünschte Funktionalität geprüft. Es zeigte sich, dass zu wenig Knickfalten angelegt worden waren, um die 90°-Grad-Biegung zu erreichen. Die Konstruktion wurde um zwei zusätzliche Falten erweitert und es wurde ein neuer Prototyp angefertigt. Die Schutzkappe funktionierte anschließend einwandfrei.

Mehr News aus Dienstleistungen

Kommentar

„Geiz ist geil“ – so ein Quatsch

„Leider erlebe ich es in der Praxis immer wieder, wie dieser „Slogan“ als manifestierte Denk- und Vorgehensweise in die Irre führt.“ – Thomas Stein,

Weiterlesen

Lesetipp: Interview mit Thomas Stein

Maschinen und Anlagen, Mess und Prüftechnik

"Steigende Qualitätsanforderungen und höchste Prozesssicherheit, gefolgt von Preisdruck und komplexeren Dichtungsgeometrien, stellen die höchsten Anforderungen an Bearbeitungsverfahren" – Anwender und Hersteller sehen dies ähnlich, und die Werte sind im Vergleich zum Vorjahr nochmals gestiegen. Ein Ergebnis der ISGATEC-Umfrage „Das bewegt den Markt“ zu Maschinen und Anlagen.

Zu den weiteren Ergebnissen

Aus- und Weiterbildung: Forum

Die Lösung vor lauter Werkstoffen nicht sehen

Den richtigen Werkstoff finden, erfordert Wissen und Sorgfalt

Wie man den richtigen Werkstoff in dem Dickicht der Möglichkeiten findet und wo die Stärken und Grenzen der einzelnen Werkstoffe liegen, erfahren Sie auf diesem Forum. Experten informieren  über den Stand der Technik bei Werkstoffen, Mischungen und Multilayern für Dichtungen, Formteile und Profile und geben Empfehlungen, wie man in der Praxis schnell die richtige Auswahl trifft.

Weiterlesen

Weitere interessante Foren

Flüssigdichtsysteme/verguss

Fix dosiert

Neue High-Performance-Lösung für den Verguss von Hochvoltbatterien

(Bild: Scheugenpflug AG)
(Bild: Scheugenpflug AG)

Thermische Einflüsse können die Lebensdauer, Kapazität und vor allem die Betriebssicherheit von HV-Batterien signifikant beeinträchtigen. Um Schäden durch zu hohe Temperaturen zu verhindern, werden große Mengen an Wärmeleitpaste zwischen die Batteriemodule und das umschließende Gehäuse dosiert. Da die hohe Viskosität und der hohe Anteil an abrasiven Füllstoffen in den Materialien meist nur geringe Dosiergeschwindigkeiten erlauben, kommt es hier umso mehr auf eine abgestimmte Anlagentechnik an.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "E-Mobility"

Karriere

Geschäftsführer (m/w/x)

Die Edgar Schall GmbH sucht als Nachfolger des Unternehmensgründers den unternehmerischen Geschäftsführer.

Weiterlesen

Rohstoffe/Mischungen/Halbzeuge

Schäden an O-Ringen richtig analysieren

(Bild: C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG)
(Bild: C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG)

Die meistverbaute Dichtung, der O-Ring, soll zuverlässig seine Dichtfunktion erfüllen. Hierfür steht dem Anwender eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstoffe zur Verfügung, die auf die jeweiligen Anwendungsbedingungen abgestimmt sein müssen. Trotz scheinbar richtiger Werkstoffwahl, kann es nach einer kurzen Betriebszeit zu einer unerwarteten Leckage kommen.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "Schadensanalyse"

Aus- und Weiterbildung: ISGATEC Seminar

Vertragliche Gestaltung und Überprüfung von Qualitätssicherungsvereinbarungen

Leider geht es nicht ohne Verträge. Das Seminar „Vertragliche Gestaltung und Überprüfung von Qualitätssicherungsvereinbarungen“ hilft Ihnen in diesem Bereich weiter.

Weiterlesen

Mehr zum Thema "Qualitätssicherung"

Das Onlineportal Dichten. Kleben. Polymer.

Unser Netzwerk ist Ihr Raum für Recherche. Wissen. Netzwerk. Hier finden Sie Ihre Lösungspartner unter LÖSUNGEN FINDEN, Fach- und Führungskräfte im KARRIERENETZWERK, Aktuelles und Entwicklungen, Meinungen u.v.m. unter WISSENSWERTES. Mit unserem kostenlosen Newsletter [i] ISGATEC Impulse bleiben Sie auf dem laufenden. Unser Netzwerk macht vieles leichter.

Seminare und Foren

Alle soliden Lösungen im Bereich Dichten. Kleben. Polymer. basieren auf dem Wissen aller Beteiligten. Die Akademie ist der Raum für Austausch. Unsere Seminare und Foren bringen Sie auf Ideen, vermitteln Wissen und Kontakte – praxisnah, herstellerneutral, kompetent. Und da Wissen heute schnell ein Wettbewerbsvorteil ist, bieten wir viele Themen auch als Inhouse-Seminare an.

Fachmagazin, Jahrbücher, Wörterbücher

Das Fachmagazin DICHT!, die interaktive Version DICHT!digital und das JAHRBUCH Dichten. Kleben. Polymer. sind der Raum für Impulse. Sie bieten Anwendern, Herstellern und Dienstleistern den notwendigen Überblick, vermitteln Wissen und sorgen für Transparenz in immer komplexeren Themenbereichen. Komprimierter finden Sie relevantes Wissen in Bereich Dichten. Kleben. Polymer. nirgends.

Konstruktion & Entwicklung | Beratung

Unser Consulting ist der ideale Raum, in dem aus Erfahrung und Erkennen komplexer Zusammenhänge, tragfähige Lösungen werden. Unsere Experten beschleunigen Ihren Entwicklungsprozess durch anwendungstechnische Beratung. Die fachkompetente Marketing- und Managementberatung sowie die Vermittlung von Unternehmenskäufen und -verkäufen durch unser Netzwerk bringen Sie sicher ans Ziel.

Cartoons

Das Letzte

© ISGATEC GmbH 2018