Verkürzte Entwicklung medizinischer Komponenten

Das Rapid Development Center verkürzt die Time-to-Market (Bild: Trelleborg Sealing Solutions)

12.08.2021 Verkürzte Entwicklung medizinischer Komponenten

Mit der Inbetriebnahme des Rapid Development Center bietet Trelleborg Healthcare & Medical alle Schritte der Produktentwicklung aus einer Hand an. Für die Kunden bedeutet das eine schnellere Markteinführung ihrer Produkte bei voller Kostenkontrolle.

Im Rapid Development Center in Delano, USA, stehen ab sofort eine umfassende Ausstattung und ein kompetentes Team bereit, um neue medizintechnische Komponenten zu entwickeln und bestehende zu verbessern. Damit reagiert das Unternehmen auf die Anforderungen der Kunden nach einem Ansprechpartner für alle Schritte vom Design und der Materialauswahl über die Prototypenerstellung bis zur Serienreife ihrer Medizintechnikkomponenten. Im Rapid Development Center wird nach Design for Manufacturing (DfM)-Prinzipien gearbeitet, die sicherstellen, dass mit den entwickelten Prozessen kostengünstig und effizient hohe Stückzahlen produziert werden und ein Großteil der Entwicklungskosten eingespart werden kann.

Im Trelleborg Healthcare & Medical Rapid Development Center stehen Personal und technische Ausstattung zur Verfügung, die sämtliche Schritte der Produktentwicklung von medizinischen und pharmazeutischen Komponenten unterstützen. Die Kernkompetenzen reichen von Design, Beratung, Werkzeugbau, Prototyping, Hochpräzisionsbearbeitung, Spritzguss von Silikon sowie Thermoplasten über Automatisierung bis Montage. Kunden profitieren von der vollen Rückverfolgbarkeit aller Rohstoffe. Darüber hinaus stehen Reinräume der Klasse 7 zur Verfügung und Validierungen gehören zum Standardvorgehen. Das Werk in Delano ist nach ISO 13485:2016 und ISO 9001 zertifiziert und erfüllt die Anforderungen der Food and Drug Administration und der europäischen Medical Device Regulation.

Weitere Infos zum Rapid Development Center