Ein Forum über einen  (un)-wichtigen Dichtungstyp

(Bild: O-Ring Prüflabor Richter GmbH)

05.03.2021 Ein Forum über einen (un)-wichtigen Dichtungstyp

Ein Forum über einen (un)-wichtigen Dichtungstyp

von Dipl.-Ing. Holger Best (ISGATEC GmbH)

Warum sind O-Ringe so erfolgreich? Unter anderem, weil sie so einfach sind. Sind O-Ringe unwichtig? Ganz sicher nicht – und die Experten des 2. O-Ring-Forums – in Zusammenarbeit mit dem O-Ring-Prüflabor Richter – lieferten die Begründung für die Bedeutung von O-Ringen und dass diese noch lange eine wichtige Rolle spielen werden.

Trotzdem werden O-Ringe einkaufsseitig immer noch gerne als C-Teil behandelt und wie bei jedem Massenprodukt geht es dabei um jeden Cent. Andererseits steigen seit Jahren die Anforderungen an alle Dichtungen und eine Umkehr dieser Entwicklung lässt sich nicht absehen. Hier wächst ein Zielkonflikt, der wahrscheinlich erst endet, wenn nicht mehr Beschaffungspreise entscheidend sind, sondern die Total-Cost-of-Ownership (TCO). Warum? Eine Antwort geben die Langzeituntersuchungen des O-Ring Prüflabors über die Ausfallursachen von O-Ringen der letzten 22 Jahre (Bild 1). Laut dieser Untersuchung nahmen die Ausfälle durch Temperatur/Alterung und Medien ab. Die Ausfälle durch mechanische und physikalische Einwirkungen sowie durch Herstellungsfehler sind gestiegen. Ersteres können die Konstrukteur*innen und Produktionsleitende lösen, letzteres betrifft die Produktion, den Sourcing-Prozess und die Überprüfung der Lieferanten. Ein Vortrag über die Freigabe eines Bosch-Zweitlieferanten für O-Ringe machte in diesem Kontext deutlich, dass ein O-Ring a) kein unwichtiges Bauteil ist und b) welcher Aufwand betrieben wird, Qualität und Beschaffungssicherheit sicherzustellen. Kommt es trotz solcher Bemühungen zu Schäden, stehen heute umfangreiche bildgebende und analytische Verfahren zur Schadensanalyse zur Verfügung. Denn in der Praxis ist es oft nicht einfach, die Ursachen direkt zu erkennen und Schäden richtig einzuordnen. Das erfordert Know-how und Erfahrung und eine Absicherung durch entsprechende Untersuchungen.

Joachim Möschel, Leitung Polyurethanentwicklung, Fietz GmbH
„Die Entwicklung moderner TPU eröffnet vielen Anwendungsbereichen, wie z.B. Hydraulik-Anwendungen, neue Potenziale.“ Joachim Möschel, Leitung Polyurethanentwicklung, Fietz GmbH
Arno Haude, Vertriebsleiter, Ohrmann Montagetechnik GmbH
„Grundsätzlich ist jede Elastomerdichtung, auch biegeschlaffe Dichtungen, für die Automation geeignet. Dazu bedarf es einer ganzheitlichen Betrachtung aller Einflussfaktoren. Der Aufwand für eine prozesssichere Zuführung und Montage variiert jedoch erheblich.“ Arno Haude, Vertriebsleiter, Ohrmann Montagetechnik GmbH
Josef Ludwig, Geschäftsführer, Ludwig Nano Präzision GmbH
"Die Mikro-Identation gibt Aufschluss über den Vernetzungszustand von O-Ringen und damit eine wichtige Antwort auf heutige Qualitätsfragen.“ Josef Ludwig, Geschäftsführer, Ludwig Nano Präzision GmbH
Matthias Georg,  Leiter Vertrieb,  OVE Plasmatec GmbH
„Neue Halogenbehandlungen und Gleitlackbeschichtungen haben das Potenzial der Performancesteigerungen von O-Ringen erhöht.“ Matthias Georg, Leiter Vertrieb, OVE Plasmatec GmbH
Bernhard Richter, Geschäftsführer, O-Ring Prüflabor Richter GmbH
„Gute O-Ring Lösungen erfordern einen soliden Wissenshorizont über die zur Verfügung stehenden Technologien aber auch über die möglichen Risiken.“ Bernhard Richter, Geschäftsführer, O-Ring Prüflabor Richter GmbH