Dichtungsstandzeiten verlängern

Die neue leitfähige Beschichtung OVE40SL senkt den Reibwert einer Elastomer-O-Ring-Dichtung gegenüber bisherigen Bestwerten um knapp 18 % und den Verschleiß um 25 % (Bild: OVE Plasmatec GmbH)

05.03.2021 Dichtungsstandzeiten verlängern

Ansätze, Konzepte und Beispiele aus verschiedenen Branchen

von Matthias Georg (OVE Plasmatec GmbH)

Die Forderung nach längeren Standzeiten von Dichtungen ist so alt wie die Dichtungstechnik selbst, rührt sie doch am grundsätzlichen Zielkonflikt: Hohe Dichtleistung bei zugleich niedrigen Reibwerten und hohen Standzeiten.

Die Forderung nach längeren Standzeiten von Dichtungen ist so alt wie die Dichtungstechnik selbst, rührt sie doch am grundsätzlichen Zielkonflikt: Hohe Dichtleistung bei zugleich niedrigen Reibwerten und hohen Standzeiten. Treiber der Forderung kommen neuerdings auch aus der Elektromobilität mit ihren völlig neuen statischen und dynamischen Anwendungen, für die es bisher keine Erfahrungswerte gibt. Beispiele hierfür sind E-Ladestationen mit ihren Steckern und Kabeldurchführungen. Bei Steckern, die tausende Steckzyklen aushalten sollen, machen den Dichtungen zusätzlich die Witterungseinflüsse Hitze, Kälte und Feuchtigkeit zu schaffen. Im Maschinen- und Anlagenbau verlangt die steigende Fertigungspräzision mit immer engeren Toleranzen bei dynamischen Baugruppen nach längerer Lebensdauer von Dichtungen.

Für solche Anforderungen haben wir die neue leitfähige Beschichtung OVE40SL entwickelt. Der Lack reduziert auf Elastomeren signifikant den Reibwert, erhöht zugleich die Verschleißfestigkeit und verspricht überall Bestwerte. Zudem hält die reibungsreduzierende Wirkung bei dynamischen Anwendungen länger an. Bei E-Ladesäulen zeigen Tests von Prototypen mit unserer Beschichtung sehr vielversprechende Werte, weshalb wir einen baldigen Serienstart sehen. Bei einer hochdynamischen Serienanwendung in der Luftfahrt zeigen Dichtungen mit OVE40SL-Beschichtung bei Propellermotoren beste Wirkung. Die Verstellung der Rotorblätter gelingt auch nach längerem Stand „reibungslos“ und ohne Stick-Slip-Effekt. Das bringt Benzin- und CO2-Einsparungen.

Matthias Georg, Leiter Vertrieb, OVE Plasmatec GmbH
„Treiber der Forderung nach längeren Standzeiten von Dichtungen kommen neuerdings auch aus der Elektromobilität mit ihren völlig neuen statischen und dynamischen Anwendungen, für die es keine Erfahrungswerte gibt.“ Matthias Georg, Leiter Vertrieb, OVE Plasmatec GmbH