Aktuell läuft unsere Umfrage

"Das bewegt den

Kleben.Markt 2022"

Jetzt teilnehmen

New Mobility nimmt Fahrt auf

Multi-Componenten-Bauteile für eine leistungsfähige E-Mobility (Bild: Trelleborg Sealing Solutions)

21.03.2022 New Mobility nimmt Fahrt auf

Einschätzungen und Entwicklungen zur Entwicklung einer deutschen Schlüsselbranche

von Axel Weimann (Trelleborg Sealing Solutions)

Vor dem Hintergrund der milliardenschweren Investitionen in Batteriefabriken, Rohmaterial-Lieferketten, Hochleistungs-Ladeinfrastruktur usw. wird die angestrebte schnellstmögliche Amortisation den Wandel zum Elektrofahrzeug und das Verschwinden des Verbrenners weiter beschleunigen.

Im Nutzfahrzeugbereich wird der Schwerlastverkehr im Langstreckenbereich auf grünen Wasserstoff und Brennstoffzelle umsteigen. Für die betrof fenen Zulieferunternehmen in Deutschland bedeutet das eine Umorientierung in andere Branchen und/oder eine Anpassung des Produktportfolios. Der Kombination aus schneller Entwicklung, fehlender Langzeiterfahrung, neuen Technologien und hoher Qualitätserwartung kann nur mit neuen Ansätzen erfolgreich begeg-net werden. Deutlich reduzierte Durchlaufzeiten für Prototypen wie auch die Nutzung zahlreicher Simulationstools sind für unsere Kunden bereits neuer Standard. Darüber hinaus müssen Vorentwicklungsprojekte in Zusammenarbeit mit OEMs, 1st- und 2nd-Tiers viel früher und intensiver erfolgen. Offenheit und Vertrauen sind hier die Schlüsselwörter für den notwendigen Innovationssprung in der deutschen Automobilindustrie. Die Fähigkeit zur frühen Bündelung von Applikations-, Produkt-, Material- und Prozesswissen wird bei diesem Wandel zwischen Gewinnern und Verlierern entscheiden.

Wir arbeiten seit Jahren an speziellen Materialien für spezifische Anforderungen der Elektromobilität. Thermische und elektrische Leitfähigkeit sowie Beständigkeit gegenüber neuen Kühlmedien sind Beispiele für neue technische Anforderungen. Somit stehen zuverlässige Dichtsysteme für dynamische und statische Anwendungen im elektrischen Antriebsstrang, wie z.B. elektrische Achse, Hochvoltverbindungen oder Thermomanagement, zur Verfügung. Darüber hinaus sind jetzt Produktionsprozesse in Serie, die verschiedene Materialien zu einem Produkt vereinen und damit zahlreiche Vorteile in der Qualität, dem Design, der Logistik und bei den Kosten bieten. Hier geht das Portfolio von Elastomeren, Thermoplasten, Metallen bis hin zu den Verbundwerkstoffen. Die Einsatzmöglichkeiten sind hier grenzenlos und gehen über reine Dichtungslösungen hinaus, wie z.B. komplette Batteriedeckel, Ventileinsätze, induktive Ladematten oder andere Interieurteile.

Axel Weimann, Director Global Segment Automotive, Trucks and Transportation, Trelleborg Sealing Solutions
„Die technischen und materialseitigen Voraussetzungen für die vielen benötigten neuen Ideen sind da – in immer engeren Partnerschaften entstehen daraus die Lösungen von heute und morgen.“ Axel Weimann, Director Global Segment Automotive, Trucks and Transportation, Trelleborg Sealing Solutions

Lösungspartner

Trelleborg Sealing Solutions

Zielgruppen

Einkauf, Instandhaltung, Konstruktion & Entwicklung, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung, Unternehmensleitung, Vertrieb