Dichten

Hygienic Design ist ein beherrschbarer Balanceakt

Hygienic Design ist ein beherrschbarer Balanceakt

Bei Dichtstellen zentrale Aspekte in Einklang bringen

Hygienic Design ist in verschiedenen Branchen eine zentrale Anforderung an Dichtstellen. Strenge Regulierungen und immer anspruchsvollere Produktionsbedingungen werden dabei öfters zum Balanceakt.Wenn allerdings Compliance, Material und Design projekt- und kundenbezogen beachtet werden, tragen moderne Dichtungen zur effizienten und sicheren Produktion – und damit zur Wertschöpfung – in den Unternehmen bei.

mehr

Bei Ofensystemen kann sich ein Perspektivwechsel lohnen

Bei Ofensystemen kann sich ein Perspektivwechsel lohnen

Die Produktionskette von Dichtungen mit modernen Thermosystemen optimieren

Die Aushärtung mit Thermosystemen oder besser „Öfen“ ist ein Prozessschritt den man schon mal gerne vermeidet. Bei vielen Anwendungen rund um die Energiewende lohnt es sich, den Aspekt der Aushärtung genauer zu betrachten, denn auch „ungeliebte“ Systeme können schnell zum Game-Changer werden.

mehr

Die Energiewende dichtungs- und polymertechnisch gestalten

Die Energiewende dichtungs- und polymertechnisch gestalten

Einschätzungen und Lösungsansätze

Die Energiewende ist ein Mammutprojekt. Verlässt man die politische Ebene, stellt man bei der Umsetzung fest, dass viele Detaillösungen aus dem Dichtungs- und Polymerbereich benötigt werden. Dabei ist vieles schon vorhanden oder in der Entwicklung, anderes wird in Zukunft gedacht werden müssen. Die Statements der Expert:innen verdeutlichen die Vielschichtigkeit der Themen und Lösungsansätze sowie Rahmenbedingungen, die diesen Trend so besonders machen.

mehr

Produktionslösungen für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft

Produktionslösungen für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft

Auf der DKT zeigt DESMA Elastomertechnik im Rahmen zahlreicher Exponate auch die neue SEALMASTER 300+, die mit vielen Features auf aktuelle Anforderungen zugeschnitten wurde.  

mehr

Vakuum- und Lecksuchlösungen für die Wasserstoffwirtschaft

Vakuum- und Lecksuchlösungen für die Wasserstoffwirtschaft

Für die Wasserstoff- und Brennstoffzellenbranche bietet Pfeiffer Vacuum moderne Vakuum- und Lecksuchlösungen an.

mehr

Forum

12.11.2024 - 12.11.2024

1. ISGATEC Engineering Summit

In Konstruktion und Design sind Sie durch die dynamischen technischen Entwicklungen und die vielen a…

mehr

Seminar

07.11.2024 - 08.11.2024

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen – Teil 2

Vertiefung: Seit 2010 sind fast 121 Normen überarbeitet worden oder neu erschienen. Während sich der…

mehr

Anzeige

Qualitätsprobleme bei Dichtungen?

Immer kleinere und komplexere Bauteile sowie kürzere Time-to-Market-Zeiten erfordern den Einsatz modernster Fertigungs­technik. Berger S2B hat sie. Mit unseren vier- und siebenköpfigen Reinst­wasser­anlagen sind uns so (fast) keine Grenzen gesetzt. Fordern Sie uns.

Mehr zu unserer Fertigungskompetenz

Mehr zu Berger S2B

Berger S2B GmbH - Qualitätsprobleme bei Dichtungen?

Kleben

Klebprozesse  ganzheitlich absichern

Klebprozesse ganzheitlich absichern

Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichteinfall bei Logistik und Verarbeitung erfassen

Die zentralen Rahmenparameter, die Einfluss haben, ob ein Klebstoff letztendlich klebt oder nicht, werden heute meist nur fertigungsbezogen – und dann meist nicht vollständig – erfasst. Die Praxis hat gezeigt, dass dann auch Material verarbeitet wird, das vorgeschädigt ist, also nicht mehr die gewünschte Performance bringt. Ein neues cloudbasiertes Sensorkonzept setzt hier an und schließt ein großes Gap.

mehr

Kleben macht vieles erst möglich –  heute und morgen

Kleben macht vieles erst möglich – heute und morgen

Vielschichtiges Potenzial für alte und neue Fragestellungen

Der Begriff „Möglichmacher“ ist eine interessante und treffende Bezeichnung für moderne Klebebänder. Neben dem klassischen Verbinden zweier Komponenten ermöglichen moderne Klebebänder das gleichzeitige Einbringen von zahlreichen weiteren Eigenschaften in die Verbindung.

mehr

3D-Druck optimiert  Klebprozesse und -ergebnisse

3D-Druck optimiert Klebprozesse und -ergebnisse

Stand der Technik

Klebungen können nur eingeschränkt zerstörungsfrei geprüft werden. Prozessfehler fallen somit häufig erst während der Nutzung des geklebten Produktes auf. Die Folgen sind hohe Kosten für Retouren und unzufriedene Kunden. Um das zu vermeiden, müssen möglichst alle Fehlermöglichkeiten des Klebprozesses ausgeschlossen werden. Durch den Einsatz des 3D-Drucks – können Klebprozesse an vielen Stellen optimiert werden.

mehr

Beliebter Montagesofortklebstoff jetzt in Deutschland verfügbar

Beliebter Montagesofortklebstoff jetzt in Deutschland verfügbar

Die Montagesofortklebstoffe Mamut Glue von Bostik bieten aufgrund ihrer Formulierung viele Vorteile, wie z.B. die starke Klebkraft auf nahezu allen Materialien. Sie stehen nach erfolgreichem Einsatz im Ausland auch in De…

mehr

Neue Behälterpumpen für Schmier-, Kleb- und Dichtstoffe

Neue Behälterpumpen für Schmier-, Kleb- und Dichtstoffe

Für das Fördern von Schmierstoffen, Kleb- und Dichtstoffen hat Dopag eine neue, modular aufgebaute Reihe an Behälterpumpen entwickelt. Die leistungsstarken, doppeltwirkenden Kolbenpumpen fördern das Material direkt, effi…

mehr

Forum

19.06.2024 - 20.06.2024

22. Bremer Klebtage 2024

Die Bremer Klebtage stellen als Erfahrungsaustausch eine anerkannte Weiterbildung für das DVS®/EWF-K…

mehr

Lehrgang

Kleben verkaufen

Der erfolgreiche Vertrieb manueller Klebtechnik sollte nicht dem Zufall überlassen werden. Wenn Sie …

mehr

Anzeige

https://dkt2024.de

Polymer

Preisindex von Kautschuk

Preisindex von Kautschuk

Im Vergleich zu den letzten Quartalen hat sich wenig verändert. Tendenziell scheint der Preisanstieg der letzten Quartale gebremst.

mehr

„Der Zufall begünstigt den gut vorbereiteten Geist“

„Der Zufall begünstigt den gut vorbereiteten Geist“

Ein Plädoyer, anstehende Kunststoffthemen mit zukunftsorientierter Denkweise und ohne Dogmen mutig anzugehen

Müssen wir anhand der schwierigen Rahmenbedingungen und Herausforderungen in der Kunststoffindustrie den Kopf in den Sand stecken? „Nein“, widersprechen Professor Dr.-Ing. Christian Hopmann, Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV), Professor Dr. rer. nat. Rainer Dahlmann, wissenschaftlicher Direktor Kreislaufwirtschaft, und Dr.-Ing. Kai Fischer, wissenschaftlicher Direktor Leichtbau, am IKV vehement. Wir müssen unser Potenzial nur richtig und konsequent in Netzwerken gemeinsam n…

mehr

Den Druck aus  steigenden Preisen nehmen

Den Druck aus steigenden Preisen nehmen

Preisgestaltung im kundenorientierten Verkauf

Lieferanten erhöhen ihre Preise. Das war schon immer so, die letzten Jahren geschah das allerdings sprunghaft. Leider sind Preissprünge auch in den nächsten Jahre in vielen Bereichen zu erwarten. Dann stellt sich die Frage, ob es immer gelingt, höhere Preise im Markt durchzusetzen. Grund genug, sich noch mal genauer mit dem Thema „Preisfindung“ und dem Verkauf grundsätzlich zu befassen.

mehr

Siliconharze für die Imprägnierung von Elektromotoren

Siliconharze für die Imprägnierung von Elektromotoren

Auf der CWIEME präsentiert Wacker siliconbasierte Spezialharze für die Imprägnierung von Elektromotoren. Im Fokus stehen Produkte für die Träufelimprägnierung, aber auch für das Tauch- und Vakuumverfahren. Dazu gehört…

mehr

Dichtungstechnik: Abwarten oder mutig nach vorn schreiten?

Dichtungstechnik: Abwarten oder mutig nach vorn schreiten?

Diese Frage wurde häufig bei unserem ISGATEC- Forum „PFAS-Alternativen“, das im direkten Anschluss an das 2. Dichtstellen-Forum stattfand, gestellt. Wohin die Reise bei PFAS letztendlich geht und wie lange es dauert, bis…

mehr

Forum

12.11.2024 - 12.11.2024

1. ISGATEC Engineering Summit

In Konstruktion und Design sind Sie durch die dynamischen technischen Entwicklungen und die vielen a…

mehr

Seminar

07.11.2024 - 08.11.2024

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen – Teil 2

Vertiefung: Seit 2010 sind fast 121 Normen überarbeitet worden oder neu erschienen. Während sich der…

mehr

Erweiterte Geschäftsleitung

Erweiterte Geschäftsleitung

Bettina Kremer ist neues Mitglied in der Geschäftsführung von OVE Plasmatec. Die Vertriebsexpertin wird sich als weitere Geschäftsführerin verstärkt um die Nähe zu Kunden kümmern.

mehr

Leichte Rückgänge bei Engel

Leichte Rückgänge bei Engel

Für das Geschäftsjahr 2023/24 hat Engel mit einem Umsatz von rund 1,6 Mrd. Euro einen leichten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Den durchwachsenen Aussichten begegnet das Unternehmen mit einem Ausbau der gl…

mehr

Neue CO2-neutrale Fabrik

Neue CO2-neutrale Fabrik

Die neue Produktionsstätte für Automobil-Komponenten von Freudenberg Sealing Technologies in Parets del Vallès (Barcelona) ersetzt das Werk am selben Ort und erhöht die Produktionskapazität um 15%.

mehr

Der konzentrierte Blick in die Welt der Klebebänder

11th Afera Tape College

Der konzentrierte Blick in die Welt der Klebebänder

Die alle zwei Jahre stattfindende technische Veranstaltung von AFERA informiert Fachleute aus der Industrie über alle Aspekte von Klebebändern: Auswahl, Herstellung, Verarbeitung, Anwendung, Prüfung, Nachhaltigkeit und E…

mehr

Kommentar

Bei Dichtstellenprojekten wären wir mit der Vorgehensweise längst weg vom Fenster

(Bild: AdobeStock_ DREIDESIGN.com)

Bei Dichtstellenprojekten wären wir mit der Vorgehensweise längst weg vom Fenster

Immer wieder wird gefordert, wir müssten langfristig und vorausschauend denken und handeln. Diese Forderung hält einer nüchternen Ist-Analyse der Realität unseres Landes nicht stand. Es fehlen valide politische und wirtschaftliche Planungsparameter und eine belastbare Vision der vielzitierten Transformation unserer Industriegesellschaft.

mehr lesen

Newsletter

Bleiben Sie aktuell und holen Sie alle Infos zu sich nach Hause.

Das Magazin

Das Magazin

 

 

DICHT!digital lesen