Durch Oberflächenveredelung die Leistungsfähigkeit von Dichtungen erhöhen

(Bild: seals’n‘finishing)

Durch Oberflächenveredelung die Leistungsfähigkeit von Dichtungen erhöhen

Grundlagen. Methoden. Praxis.

Damit Elastomerdichtungen immer höhere Anforderungen erfüllen können, lassen sich verschiedene Wege beschreiten. Die Veredelung von Dichtungsoberflächen hat hier ein großes Potenzial – wenn man das grundlegende Wissen in der Theorie hat und die Potenziale und Grenzen in der Praxis kennt.

Veranstaltungsnummer: WEV 01

Termin

Ort

Teilnahmegebühr

Abschluss

07.05.2021
Online-Seminar
590,00 € zzgl. MwSt.
Zertifikat
Ihr Kontakt: Sandra Kiefer

Kontext

Die Anforderungen an Dichtungen steigen stetig an. Nicht allein die Dichtfunktion muss gegeben sein, sondern zusätzliche technische Eigenschaften stehen verstärkt im Fokus – der technische Zusatznutzen ist wichtiger denn je. Dichtungen sollen einfach zu montieren sein oder mit geringen Reibkräften, ohne Stick-slip dynamisch belastet werden. Verstell-Kräfte in Ventilen sollen möglichst gering ausfallen und das Ankleben der Dichtungen an Gegenlaufflächen verhindert werden. Kennzeichnungen helfen, die Verwechslungsgefahr optisch ähnlicher Dichtungen zu verringern. Das Angebot an Veredelungen, d.h. den technischen Möglichkeiten zur Kennzeichnung, Montageerleichterung und Reibungsreduzierung ist groß und entsprechend unübersichtlich. Doch nicht alles lässt sich sinnvoll für Elastomerteile anwenden.

Inhalte

  • Rahmenparameter für Dichtungen
    • Dichtungswerkstoffe
    • Anforderungen an und Einflüsse auf Dichtungen
    • Automatisierung in Produktions- und Montageprozessen
    • Technische Rahmenbedingungen

  • Typische Methoden der Oberflächenveredelung für Dichtungen
    • Methoden zur Reibungsreduzierung und Montageerleichterung:
      Technische Möglichkeiten, Vor- und Nachteile, Einsatzgrenzen und Nutzen
    • Methoden zur Kennzeichnung und Markierung:
      Technische Möglichkeiten, Vor- und Nachteile, Einsatzgrenzen und Nutzen
    • Methoden zur Reinigung und Vorbehandlung:
      Technische Möglichkeiten, Vor- und Nachteile, Einsatzgrenzen und Nutzen

  • Methodenauswahl und Lösungsansatz
    • Fragestellungen zur Methodenauswahl
    • Lösungsmöglichkeiten

  • Kosten-/Nutzen-Aspekte

Ihr Nutzen

Mit dem Besuch dieses Seminars haben Sie die grundlegenden Kenntnisse zu den technischen Möglichkeiten der Oberflächenveredelung von Elastomerdichtungen – von Beschichtungen, über chemische Optimierung der Oberflächen, bis hin zu plasmagestützten Behandlungsvarianten und Kennzeichnungsmöglichkeiten. Sie erhalten tiefe Einblicke in die Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen verschiedener Technologien im Hinblick auf den Einsatz bei Dichtungen. Sie sind dann in der Lage, Anforderungen an Dichtungen zu beurteilen bzw. sinnvoll zu erstellen und die technischen Lösungsmöglichkeiten zu bewerten sowie geeignete Partner für die Oberflächenveredelungen auszuwählen.

Hinweise zum Online-Seminar

  • Sie erhalten die Einwahldaten zum Online-Seminar einige Tage vor der Veranstaltung nach Zahlungseingang.
  • Grundvoraussetzungen zur Teilnahme sind eine performante Internetverbindung, ein Computer (Desktop) bzw. Laptop (Smartphone wird nicht empfohlen!) mit Lautsprecher und Mikrophon. Ideal sind Kopfhörer und Mikrofon oder ein (Handy)-Headset und ggf. ein zweiter Bildschirm. Eine Webcam für die Vorstellungsrunde etc. wäre schön, ist aber optional.
  • Während des Vortrags der Referentin haben die Teilnehmenden die Möglichkeit über einen Chat Fragen an die Referentin zu richten. Die Fragen werden während des Vortrages für alle Teilnehmenden hörbar beantwortet.
  • Während des Vortrags sind die Mikrofone der Teilnehmenden ausgeschaltet und werden nach Ermessen der Referentin zugeschaltet.
  • Es werden in Abstimmung mit den Teilnehmenden Pausen eingeplant. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
  • Systemvoraussetzungen (die aktuelle Version eines dieser Internetbrowser): Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge, Safari (Apple)

Datenschutzhinweis: Mit der Buchung dieses Online-Seminars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse zur weiteren Organisation der Veranstaltung an die Referentin übermittelt werden.

Referentin Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Simone Frick

Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Simone Frick

Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Simone Frick

Vita von Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Simone Frick

Nach 18 Jahren im Produktmanagement für Dichtungen und deren Veredelung bei einem großen Dichtungshersteller unterstützt Simone Frick seit 2018 als selbständige Beraterin und freiberuflicher Autorin Firmen bei der Erreichung ihrer Zielsetzungen. Oberflächenveredelungen und Technische Sauberkeit von Dichtungen sind ihre Spezialgebiete.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarteilnahme, Seminarunterlagen sowie Teilnahmezertifikat.

Bei Anmeldung von zwei oder mehreren Teilnehmenden bekommt ab dem zweiten Teilnehmenden jede*r weitere 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um den optimalen Lernerfolg zu garantieren.

Weiteres Seminar in diesem Kontext

Umsetzung der Technischen Sauberkeit bei Dichtungen
06.05.2021

Umsetzung der Technischen Sauberkeit bei Dichtungen

Definition. Normen. Praxis.

Die technische Sauberkeit gewinnt in den letzten Jahren – auch im Zuge der steigenden Anforderungen – auch für Dichtungen an Bedeutung. Gut, wenn man sich hier auskennt und dieses Thema mit Augenmaß für seine Produkte nu…

mehr erfahren

Weitere Impulse in diesem Kontext

LABS-Freiheit sinnvoll definiert

Bauteile, die in Lackierprozessen eingesetzt werden, unterliegen hohen Sauberkeitsanforderungen. Das VDMA Einheitsblatt 24364 definiert allgemeingültige Prüfungen auf lackbenetzungsstörende Substanzen und ist eine wichti…

mehr

Technische Sauberkeit für Elastomerdichtungen

Die technische Sauberkeit ist in der Automobilindustrie unabdingbar. Downsizing, Umweltanforderungen und Gesetzesvorgaben führen zur Entwicklung immer leistungsfähigerer und effizienterer Komponenten. Die Empfindlichkeit…

mehr

Projektbezogen die Spreu vom Weizen trennen

Das Veredeln von Dichtungen ist heute Standard, aber angesichts der vielen Optionen auch nicht trivial. Eine neutrale Prüfung der Möglichkeiten macht da Sinn.

mehr