Teadit bündelt ePTFE Kompetenzen

Der neue Standort mit konzentrierter ePTFE-Kompetenz (Bild: Teadit International Prod. GmbH)

05.02.2021 Teadit bündelt ePTFE Kompetenzen

Bis Herbst 2021 wird Teadit in seinem neuen Werk in Kirchbichl (Österreich) das gruppenweite Kompetenzzentrum für ePTFE-Dichtungsmaterialien vereinen.

Hier werden dann Produktion, Entwicklung, Prüflabor, Vertriebsinnendienst, Qualitätsmanagement, Anwendungstechnik und Lager an einem Standort zusammengeführt.  Ziel des Zusammenschlusses der Kompetenzen der Standorte Kufstein und Köln an dem neuen Standort ist es, für Kunden noch effektiver zu werden. Die Fokussierung auf einen Standort ermöglicht kurze Kommunikationswege mit schnellen Entscheidungen, um bestmöglichen Service zu bieten.

Ende 2020 erfolgte bereits die physische Verlagerung des Zentrallagers und der Dichtungs- und Packungskonfektionierung von Köln nach Kirchbichl. Das Verwaltungsgebäude und die Fertigungshallen wurden den Marktentwicklungen entsprechend – gerade in Bezug auf die wachsenden Anforderungen der Chemie, Pharma- und Lebensmittelindustrie – erstellt. Für den Bau hat man nur nachhaltige und umweltfreundliche Werkstoffe verwendet. Ebenso wurde ein großes Augenmerk auf die Energieeffizienz gelegt, dem Teadit-Leitfaden „Sealing for a greener and safer tomorrow“ folgend.