Aktuell läuft unsere Umfrage

"Das bewegt den

Kleben.Markt 2022"

Jetzt teilnehmen

"Preis- und Lieferbrände" mit Rahmenaufträgen gezielt eindämmen

Die aktuelle Situation hinsichtlich Preissteigerungen und Lieferengpässen von Kartuschenpressen und klebtechnischem Zubehör erfordert wirkungsvolle Konzepte, um Flächenbrände zu vermeiden (Bild: IStock _ Marvin Samuel Tolentino Pineda)

02.05.2022 "Preis- und Lieferbrände" mit Rahmenaufträgen gezielt eindämmen

Mit Rahmenaufträgen für Kartuschenpressen und Zubehör sorgt Innotech in unsicheren Zeiten für stabile Preise und Liefersicherheit bei Klebstoffherstellern und Einkäufern quer durch alle Branchen.

Steigende Preise und Lieferengpässe dominieren derzeit den Alltag in vielen Unternehmen. Sie verbrauchen damit im Einkauf viele Ressourcen, die eigentlich für die Unternehmensentwicklung eingesetzt werden könnten. Hier setzt das Innotech Kundenzufriedenheitskonzept mit seinen Rahmenaufträgen an. Sie lösen das Problem auch dann, wenn es je nach Lieferanten und Herkunftsland immer schwieriger wird, Preise und Liefertermine zu garantieren. So bleiben die Preise bis zu zwei Jahre stabil.

Da die Ware lagernd ist, beträgt die Lieferzeit nach Eingang der Bestellung ein bis drei Werktage und nicht mehrere Wochen oder Monate. Sie können aber auch vorab gewünschte Liefertermine mit Innotech vereinbart werden. Somit erhalten Anwendende die Ware genau dann, wenn sie benötigt wird. Außerdem können jederzeit auch weitere Produkte zusätzlich zu einem Rahmenauftrag bestellt werden. Um die Kundenzufriedenheit aufrecht zu erhalten, erfordert die aktuelle Situation, dass bewährte Methoden um neue Wege ergänzt werden.

Lösungspartner

Innotech Marketing und Konfektion Rot GmbH

Zielgruppen

Einkauf, Instandhaltung, Konstruktion & Entwicklung, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung, Unternehmensleitung, Vertrieb