Viel Potenzial

TPE-Compound nach UL94 als schwer entflammbar eingestuft (Bild: © Kraiburg TPE GmbH & Co. KG)

19.09.2016 Viel Potenzial

Trends bei Dichtungswerkstoffen und -compounds – ein Überblick

von Josef Neuer (KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG)

Viele der steigenden Anforderungen an Dichtungen – seien sie markt- oder normengetrieben – werden heute über weiterentwickelte Werkstoffe und Compounds erfüllt. Hier gibt es noch viel Potenzial, wie die  nachfolgenden Beispiele zeigen. Das darf allerdings nicht den Blick auf die Grenzen der Physik und Chemie verstellen, die auch für Werkstoffe und Compounds gelten.

Mit der Entwicklung neuer TPE-Reihen tragen wir den Trends der unterschiedlichsten Märkte sowie den entsprechenden Anforderungen an die Werkstoffe  Rechnung. Thermoplastische Elastomere bieten sich heute für immer mehr Aufgabenstellungen an. Sie werden hohen Ansprüchen gerecht und entsprechen strengen Normen wie denen, die beim Umgang mit Trinkwasser oder in der Medizintechnik angewendet werden. Ein Beispiel ist unser neues Flammschutz- Compound, das im Herbst auf der K Messe für Anwendungen in der Elektro-Industrie oder im Bereich Building & Constructions vorgestellt wird. Das Material ist nach UL94 als schwer entflammbar eingestuft und mit der Brennbarkeitsklasse V0 klassifiziert. Die Flammschutz-Compounds besitzen eine hohe Elastizität und sind frei von Latex, PVC und Halogen. Zudem überzeugen sie aufgrund ausgezeichneter Haftungswerte zu ABS und PC. Dabei bieten auch aktuelle Megatrends wie z.B. die Elektromobilität vielfältige Ansatzpunkte für TPE-Compounds, z.B. als Dichtungselemente im motornahen Bereich. So wurden für den Einsatz im Automobilbereich unter der Motorhaube die THERMOLAST® V Produkte entwickelt: Mit einer Temperaturbeständigkeit von 130 °C und einer Haftung zu Polyamid eröffnen sich den TPE hier neue Anwendungsgebiete.

In anderen Branchen definieren Normen und andere gesetzliche Vorgaben die Anforderungen und führen z.B. zu neuen Werkstoffen wie TPS-Compounds für den Trinkwasserbereich. Sie verfügen über die wichtigsten, europäischen Zulassungen und bieten somit einen hohen Sicherheits- und Hygienestandard. Die neue Reihe lässt sich deshalb auch ideal zu Schläuchen für sanitäre Anlagen oder für die Getränkeindustrie extrudieren.

Josef Neuer, Produktmanager EMEA, KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG
„TPE-Compounds erschließen zunehmend neue Anwendungsbereiche und werden dabei sehr unterschiedlichen Anforderungen gerecht.“ Josef Neuer, Produktmanager EMEA, KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG