Der Kleb-Countdown läuft...

Jetzt noch anmelden!

28.09.2022: zum Forum Klebtechnik

29.09.2022: zum Forum Klebebänder

Bei Buchung beider Foren 15% Nachlass.

Sie kaufen keine C-Teile

(Bild: AdobeStock_ sasun Bughdaryan)

08.09.2022 Sie kaufen keine C-Teile

Genauer betrachtet: Anforderungen, die an Einkaufende gestellt werden

von Peter Thomsen (Peter Thomsen-Industrie-Vertretung)

Schrauben, Muttern etc. sind wie die Dichtelemente einer Dichtstelle keine C-Teile, sondern sicherheitsrelevante Bauteile, also A-Teile. Sie müssen dem Stand der Technik entsprechen. Ihre Auswahl und besonders ihre Beschaffung stellt damit gewisse Anforderungen an den damit beschäftigten Personenkreis.

Zunächst müssen die anfordernden Bereiche – wie Konstruktion und Instandsetzung – die technischen Grundlagen festlegen und beschreiben, um den Einkauf zur Beschaffung der richtigen Teile zu befähigen. Dabei ist allerdings oft festzustellen, dass es zu Problemen zwischen Einkaufenden und Anfordernden kommt. Es scheint nicht klar zu sein, wer was „zu liefern“ hat. Was ist eine Hol- und was eine Bringschuld? Genauso wichtig ist aber die entsprechende Fachqualifikation für Beschaffende.

Mit der VDI/VDE-MT 2637 Blatt 1 [1] ist der Bedarf an die Qualifikation der Beschäftigten im Kontext zur Schraubtechnik festgelegt. Leider gibt es so etwas nicht für Dichtelemente, aber man kann das Blatt ja als Anregung nehmen. Die VDI/VDE-MT 2637 Blatt 1 befasst sich mit der systematischen und bedarfsgerechten Qualifikation von Personal im schraubtechnischen Bereich.