Der Klebtechnologie vertrauen und sie dann richtig umsetzen

Ein breites Klebstoffprogramm erfordert Expertise bei der Auswahl des richtigen Klebstoffes (Bild: RUDERER KLEBETECHNIK GMBH)

03.06.2019 Der Klebtechnologie vertrauen und sie dann richtig umsetzen

Aktuelle Einschätzungen zur Fügetechnologie des 21. Jahrhunderts

von Dr. Florian Kopp (RUDERER KLEBETECHNIK GMBH)

Diese Technologie etabliert sich immer mehr. Dafür sprechen neue diesbezügliche Regelwerke und Lösungen,  die den unterschiedlichsten Anforderungen Rechnung tragen. Das mangelnde Vertrauen der Anwender ist zwar immer noch ein Problem, das sich aber mit der richtigen Vorgehensweise bei Projekten und den richtigen Partnern lösen lässt.

Neue Kombinationen unterschiedlicher Werkstoffe in vielfältigsten Formen stellen immer wieder neue Herausforderungen an die Auswahl und die Verarbeitung geeigneter Klebstoffsysteme. Generell wichtige Fragen nach der Beanspruchung von Klebverbindungen bzw. dem wirtschaftlichen Nutzen der Anwendung von Klebstoffen gilt es von vornherein zu klären. Immer mehr an Bedeutung gewinnen Aspekte, die die Gesundheit der Anwender als auch die Umweltverträglichkeit von Klebstoffen betreffen. Vor diesem Hintergrund ist es essenziell, den gesamten geplanten Klebprozess detailliert zu kennen, um den Anwender optimal beraten und unterstützen zu können. Langjährige Erfahrung in der praktischen Klebstoffanwendung hilft, Fehlerquellen in sensiblen Bereichen der  Klebstoffverarbeitung zu detektieren und zu beseitigen, sodass letztendlich sichere Klebprozesse gewährleistet werden können. Fundiertes Wissen über ein breit gefächertes Klebstoffsortiment ist dabei verlässliche Grundlage für die Auswahl des passenden Klebstoffsystems.

Gegenwärtige Entwicklungen neuer Klebstoffrezepturen zielen darauf ab, kennzeichnungsfreie, möglichst universell einsetzbare Klebstoffe mit einem breiten  Anwendungsspektrum zu realisieren. Allerdings lassen sich diese Ansprüche nur bedingt umsetzen, da die Anforderungen, die an die Klebstoffe und Klebungen gestellt werden, äußerst unterschiedlich geartet sind.

Dr. Florian Kopp, Entwicklung und Produktsicherheit, RUDERER KLEBETECHNIK GMBH
„Bis ein idealer „Alleskleber“ gefunden ist, bleiben die Klebstoffauswahl und die fachgerechte Verarbeitung leider nicht selbsterklärend.“ Dr. Florian Kopp, Entwicklung und Produktsicherheit, RUDERER KLEBETECHNIK GMBH