Wagner setzt auf Innovation

Industrie 4.0

27.06.2018 Wagner setzt auf Innovation

Auf Basis eines guten, profitablen Wachstums stehen Innovationen - u.a. bei der Entwicklung von Geräten und Anlagen für die Beschichtung von Oberflächen - im Fokus der J. Wagner GmbH und Wagner International AG, die die Holding-Gesellschaft aller Unternehmen der WAGNER Group ist.

So entwickelt  die Division Industrial Solutions unter der Überschrift Industrie 4.0 neue Produkte und Lösungen: Ein Beispiel ist die webbasierte IoT-Plattform (IoT für Internet of Things), mit der sich Anlagen zur Pulverbeschichtung, zum Kleben und Dichten sowie zur Nasslackierung intelligent überwachen lassen. Sie erhöht die Transparenz und Prozesssicherheit der industriellen Beschichtung. Die Plattform ist über PC, Tablet oder Smartphone erreichbar und ermöglicht von überall und jederzeit Live-Monitoring und einen gesicherten Zugriff auf die eigenen Produktionsdaten. Ein weiteres Beispiel ist das IPS-Beschichtungszentrum. Das Pulverbeschichtungssystem ist eine erstmals vollautomatisierte, integrierte Komplettlösung, die entscheidende Verbesserungen im Pulverbeschichtungsprozess ermöglicht.

Die Investitionen der WAGNER Group und der J. Wagner GmbH erstrecken sich nicht nur auf neue Produkte, Lösungen und Geschäftsfelder. Sie umfassen auch die Infrastruktur zur Verbesserung der globalen Unternehmensprozesslandschaft und die bauliche Infrastruktur an verschiedenen Standorten der Unternehmensgruppe, inklusive Markdorfs. In China wurde das Distributionszentrum in Baoshan unweit des Standorts Shanghai deutlich erweitert. In den USA wurde in Otsego ein neues Distributionszentrum für Nord- und Südamerika mit 19.000 m² Fläche errichtet. Am Standort Minneapolis, Sitz der Wagner Spray Tech Corp., entstehen in einem Neubau moderne Büroflächen sowie ein neues Technologiezentrum. Am Sitz der J. Wagner GmbH in Markdorf wird in die technische Ausstattung des Pulvertechnikums investiert sowie firmenweit in die digitale Prozesslandschaft. Um die Voraussetzungen für eine innovationsfreundliche Arbeitsumgebung zu schaffen, die direkte Kommunikation untereinander zu fördern und kurze Wege zu ermöglichen, werden die Büroräumlichkeiten mit dem Ziel eines „Open Office“-Konzeptes unter Einbeziehung der Mitarbeiter neu gestaltet. Ganz neu errichtet wird ein dreigeschossiger Neubau mit 1.200 m² Nutzfläche nach aktuellem energetischen Gewerbestandard, in dem rd. 100 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz haben werden. Weiterhin investiert man in neue Schulungsräumlichkeiten der WAGNER Academy.