Mischer mit X-Gitter-Geometrie

Einwegmischer (Bild: Schwing Verfahrenstechnik GmbH)

10.12.2018 Mischer mit X-Gitter-Geometrie

Die neuen Einwegmischer der Schwing Verfahrenstechnik bieten hohe Mischgüte, senken die Produktionskosten und sparen Material.

Die neue Generation von Einwegmischern mit X-Gitter-Geometrie soll mit ihren Eigenschaften bekannte Schwachstellen, etwa von Wendel- oder quadratischen Mischern, ausmerzen. Entwickler des neuen Typs ist Stamixco, ein Schweizer Hersteller von statischen Mischern aller Art.  Die besondere Bauweise der X-Gitter-Geometrie erlaubt deutliche Einsparungen bei der Länge des Mischers. Um bis zu 66% konnte man die Konstruktionslänge im Vergleich zu bisherigen Mischern kürzen. Damit lässt sich nicht nur der Produktionsabfall um mehr als 60 Prozent reduzieren. Seine kompakte Bauweise macht diesen kurzen und effizienten Kunststoff-Einwegmischer speziell für Roboteranwendungen interessant. Das gilt insbesondere dann, wenn diese Anwendungen sehr präzise Klebstoff-Führungen erfordern.

Anwender profitieren zudem von einer sichtbar besseren Mischgüte durch die neue Konstruktion. Die Mischgeometrie erzielt nachweislich beste Resultate für laminare hoch- bzw. niederviskose Mischaufgaben ebenso wie für große Konzentrationsunterschiede. Mit dem X-Gitter-Mischer kann eine perfekte Homogenität bis in die Randzonen erreicht werden – dies auch bei Mischaufgaben, die bislang mit Wendelmischern nicht bewältigt werden konnten. Der Mischer ist erhältlich in PP und POM.