Der Distributeur als Wegbereiter für E-Mobility Lösungen

Es steht ein umfassendes Produktportfolio für alle E-Mobility Anwendungen, bestehend aus Kunst­stoffen, Elastomeren, Kautschuken, Additiven, Beschichtungen, Faserverbundwerkstoffen, hochwertigen Kleb- und Dichtstoffen sowie Vergusssystemen zur Verfügung (Bild: Biesterfeld AG/pgottschalk/stock.adobe.com)

03.04.2020 Der Distributeur als Wegbereiter für E-Mobility Lösungen

Für globale Distributeure für Kunststoffe und Spezialchemikalien wie die Biesterfeld AG gehört es zur Expertise, Markttrends frühzeitig zu erkennen und gemeinsam mit Partnern neue Anwendungen zu entwickeln, die den veränderten Anforderungen gerecht werden.

E-Mobility ist einer der derzeitigen Megatrends und somit konzentrieren sich aktuelle Entwicklungen insbesondere auf neue Antriebsformen, die Batterie sowie das Gewichts- und Wärmemanagement. Als Distributeur ist Biesterfeld eine Schnittstelle zwischen den globalen Rohstoffproduzenten und seinen Kunden. Das Unternehmen bietet eine entwicklungsbezogene technische Beratung und arbeitet dabei eng mit seinen Partnern zusammen. Zum Produktportfolio für E-Mobility-Anwendungen aller Art gehören z.B. PPA oder PPE-Blends als Metallersatz für den Einsatz in Batteriegehäusen, die nicht nur besonders leicht, sondern auch formstabil und betriebsmittelresistent sind. Ebenfalls im Portfolio sind SPS, LCPA‘s oder PCT Compounds für Konnektoren, die über gute elektrische Eigenschaften verfügen und chemikalien-, hydrolyse- sowie temperaturbeständig sind. Für das Wärmemanagement von Automotive-Modulen stehen Gapfiller, wärmeleitfähige Vergussmassen und Kleber zur Verfügung. Diese Produkte bieten neben Vibrationsschutz und einer Hotspotvermeidung exzellente Wärmebrücken. Außerdem schützen sie die mechanischen Bauteile, sind praktisch in der Anwendung und halogenfrei.