DELO weiter auf hohem Umsatzniveau

(Bild: ISGATEC GmbH)

02.05.2019 DELO weiter auf hohem Umsatzniveau

In dem am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr hat DELO einen Umsatz von 156 Mio. € erwirtschaftet (Vorjahr: 159 Mio. €). Für das laufende Jahr erwartet man Erlöse in Höhe von 170 Mio. €.

Die Umsätze des Geschäftsjahrs 2018/19 liegen 1,9% unter dem Vorjahr und spiegeln auch die zuletzt nachlassende Weltkonjunktur wider. Das Vorjahr war allerdings von einem sprunghaften Wachstum mit zahlreichen großen Sonderprojekten geprägt. Damit ergibt sich im Mittel der letzten beiden Jahre ein Plus von jeweils 28%. Die wichtigsten Branchen waren erneut die Elektronik- und die Automobilindustrie. 80% der Erlöse erwirtschaftete der Klebstoffhersteller im Ausland. Dabei war China mit einem Anteil von 25% der größte Markt. Deutschland, das sich mit einem Wachstum von 4% sehr stabil entwickelte, liegt in dieser Rangliste auf Platz drei. Spürbar zugenommen auf 11% hat der Umsatzanteil in der USA.

Aktuell beschäftigt der Mittelständler 780 Mitarbeiter, 80 mehr als im Jahr zuvor. Im vergangenen September eröffnete man zudem ein neues China-Hauptquartier in Shanghai. Am Unternehmenshauptsitz in Windach befinden sich derzeit zwei Gebäude im Bau. Eine neue Produktionshalle mit einer Fläche von 8.000 m² sowie ein 4.800 m² großes Gebäude für die Entwicklung und Fertigung von Dosier- und Aushärtungsgeräten sollen Anfang 2020 in Betrieb genommen werden.