3-R: Reduce, Reuse und Recycle

Grafik zur Kampagne "Hand in Hand with Nature" (Bild: W. Köpp GmbH & Co. KG)

21.02.2020 3-R: Reduce, Reuse und Recycle

Mit dem Projekt „Hand-in-Hand with Nature“ will W. KOEPP das Unternehmen noch nachhaltiger gestalten und legt sein Augenmerk insbesondere auf die Kreislaufwirtschaft, welche das Entsorgen von Reststoffen und/oder genutzten Produkten durch eine Wiedereinfuhr in den Produktionszyklus ersetzen soll.

Im Verlauf des Projekts hat man bereits einige Meilensteine erreicht.  
Im Zellkautschukbereich verwendet man u.a. Rohmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen. Daraus wurden im Labor bereits Blöcke hergestellt. Bei Polyethylen sieht es ähnlich aus. Hier wurden beste Ergebnisse mit einem PE erzielt, das nicht auf Mineralöl basiert. Zellkautschuk kann nicht nur recycelt und in den Produktionsprozess wiedereingeführt werden, sondern auch geschreddert, verpresst und aufbereitet auf Spielplätzen oder Tartanbahnen zum Einsatz kommen.
Bereits vor zwei Jahren hat KOEPP eines seiner Polyethylen-Produkte („K/PE30“) nach den strengen Regularien des „Blauen Engel“ zertifizieren lassen. Damit hat man den bisher einzigen Blockschaum weltweit, der die hohen Anforderungen des Siegels an Emission und Schadstoffe erfüllt. „K/PE30“ ist der einzige PE-Schaum, der diese Auszeichnung jemals erhalten hat.
Da das Unternehmen seine PE-Produktion ausnahmslos in eigenen Händen hält, ist es unabhängig von jeglichen Vorlieferanten. Das ist nicht nur aufgrund entfallender Transportkosten umweltfreundlicher. Die Kunden profitieren zudem von schnelleren Lieferzeiten und hoher Qualität durch jahrzehntelanges Know-how in allen Bereichen der Produktionskette.Auch für die Zukunft hat man ein klares Ziel vor Augen: Die elektrochemische Herstellung von chemischen Rohstoffen aus CO2 oder die Aufarbeitung von Altkunststoffen zu einem gereinigten Pyrolyse-Öl zeigen schon heute, wie es weitergehen kann. Diese Rohstoffe können in dem bestehenden Großmaschinenpark am Start zugefügt werden und verringern damit den Ölverbrauch. In nicht allzu weiter Zukunft, wird man in der Lage sein, alle notwendigen Rohstoffe nachhaltig zu produzieren.