Trends bei dynamischen Dichtsystemen

Neu entwickelte Elastomer-Kontakt-Wellendichtung Radial K (Bild: Trelleborg Sealing Solutions GmbH)

18.03.2019 Trends bei dynamischen Dichtsystemen

Lösungen, Entwicklungen, Forderungen

von Dr.-Ing. Mandy Wilke (Trelleborg Sealing Solution GmbH)

Diese Dichtungen spielen für die Lösung aktueller und zukünftiger Aufgabenstellungen quer durch alle Branchen eine zentrale Rolle. „Intelligenz“ ist dabei auf mehreren Ebenen nötig. Teils wird sie heute schon genutzt und realisiert. Teils wird ihre Nutzung angemahnt.

Dichtungen, die nach wie vor i.d.R. als klassisches C-Teil angesehen werden, folgen bei der jeweiligen Entwicklung den allgemein bekannten Trends. Diese Aussage könnte man im Allgemeinen bestätigen. Dynamische Dichtungen für rotierende Wellen sind in sämtlichen hydraulischen Anwendungen verbaut und unterliegen auch den allgemeinen Industrietrends wie Effizienzsteigerung, Kostensenkung, Steigerung der Lebensdauer, Robustheit und/oder Modularität. Bei rotatorischen Anwendungen ist die Dichtstelle vergleichsweise schwierig, da im Kontakt der Dichtstelle kein oder kaum Schmierhilfen geschaffen werden können. Ein Ansatz zum Lösen dieser Problematik wurde schon am Beispiel von Stangendichtsystemen gezeigt. Durch unsere Lubrication Management Technologie können mittels Schmierfilmoptimierung im Dichtsystem die Robustheit und die Standzeiten deutlich erhöht werden.

Verringerte Ölmengen und steigende Leistungsdichte (p · v) erhöhen die Belastungen für eine RWDR-Dichtung entsprechend. Bei derartigen Belastungen kommen, speziell im Dichtkontaktbereich, das Druckfluid und das Dichtelement an ihre Leistungsgrenzen. In der Folge kann es zu einem frühzeitigen Systemausfall kommen.

Eine neue Entwicklung ist die Elastomer-Kontakt-Wellendichtung, die über einen integrierten Pumpmechanismus und entsprechend angeordneten Spülkanälen Druckmedium in den Kontaktbereich der Dichtung fördert und auch wieder entfernt. Dadurch entsteht eine Druckumlaufspülung, die Ölbelastung und Welleneinlauf durch Partikeleinlagerung in der Dichtkante und Dichtungsverschleiß deutlich reduziert. Weitere Besonderheiten sind die erhöhte Robustheit in Bezug auf füllstandsabhängige Mangelschmierung sowie eine erhöhte radiale Flexibilität, die die Kompensation von statischer und dynamischer Exzentrizität verbessert.

Dr. Mandy Wilke, Technical Manager Fluid Power Europe, Trelleborg Sealing Solutions
„Den allgemeinen Trends, die auch für dynamische Dichtungen gelten, bei rotatorischen Anwendungen Rechnung zu tragen, ist komplex, aber machbar.“ Dr. Mandy Wilke, Technical Manager Fluid Power Europe, Trelleborg Sealing Solutions