New Mobility nimmt Fahrt auf

Abaqus Finite Elemente Simulation (Bild: Averis GmbH)

21.03.2022 New Mobility nimmt Fahrt auf

Einschätzungen und Entwicklungen zur Entwicklung einer deutschen Schlüsselbranche

von Dipl.-Ing. (FH) Michael Forstner (Averis GmbH)

Das Thema „neue Mobilität“ ist eigentlich nicht so neu, in Deutschland werden aber viele gute Mobilitätsideen und -themen von Dienstwagen und Mietwagenflotten bestimmt. Diese haben lange Zeit erste Trends überstrahlt im Beharren auf bestehende Technologien.

Was also tun? Das autonome Fahren ist sicher ein guter Ansatz. Die Lösung der Probleme in der Datenverarbeitung (Menge/Geschwindigkeit) für einen Dauereinsatz im Lkw-Verkehr oder im City-Bereich sind jedoch noch große Herausforderungen. Auch die Ladeinfrastruktur und alternative Ladetechnologien sind wichtige Themen die mit der ersten Welle von PHEV und BEV jetzt abgearbeitet werden müssen.

Wir beschäftigen uns vor diesem Hintergrund mit Performance, Emissionen und Fahrkomfort. Im Detail sind hier noch viele Lösungen gefragt, z.B. die Anpassung an Medien wie Wasserstoff oder die Gasdirekteinspritzung und EURO 7 sowie Dämpfungselemente, die teilweise auch neue und verbesserte Werkstoffe und Designs erfordern. Dies verlangt neben dem Fachwissen und der notwendigen Erfahrung auch eine erhöhte Agilität, schlanke Entwicklungsprozesse und verstärkte Kundennähe und Interaktion.

Beispiele hierfür sind virtuelle Werkstoffvarianten für Dämpfungselemente, die schon in der Simulation die Prototypenphase extrem verkürzen können. Dazu muss man anhand von vielen vorhandenen Daten und Experimenten wissen, wie man die Parameter moduliert, um – ohne viele reale Varianten – gute Daten für die Simulation zu bekommen. Gleiches gilt für Reibkoeffizienten bei der Montage von kritischen Bauteilen oder bei der Performance von semi-dynamischen Dichtungen. Dies simulieren, visualisieren und präsentieren/kommentieren zu können, bildet die Vertrauensbasis für unsere Kunden bei der Vergabe von Projekten und Aufträgen und ist heute wichtiger denn je.

Michael Forstner, Geschäftsführer, Averis GmbH
„Viele New Mobility- Entwicklungen erfordern neue Werkstofflösungen, die schnell und effizient entwickelt werden müssen – Simulationskompetenz spielt dabei eine wichtige Rolle.“ Michael Forstner, Geschäftsführer, Averis GmbH

Lösungspartner

Averis GmbH
Averis GmbH

 

Zielgruppen

Einkauf, Instandhaltung, Konstruktion & Entwicklung, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung, Unternehmensleitung, Vertrieb