Haftungsprobleme sicher ermitteln

Aus der Militärtechnik in die industrielle Nutzung (Bild: AdobeStock_Mike Mareen)

27.05.2021 Haftungsprobleme sicher ermitteln

Stand der Technik bei der Bestimmung der Klebbarkeit von Oberflächen neu definiert

von Christina Mouratidou (Innotech Marketing und Konfektion Rot GmbH ), Buruk Sen (Klebnorm Consulting GmbH)

Die Qualität von Klebungen hängt u.a. von der Oberflächenenergie ab. Um diese zu messen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Probleme gibt es dabei immer wieder mit der Genauigkeit und /oder dann, wenn die Messstelle nicht gut zugänglich ist. Ein neues System schafft hier Abhilfe.

Ursprünglich wurde die neue Messtechnologie für die Fertigung und Instandhaltung des Lockheed Martin F-35 Kampfjets, dessen Oberfläche komplett strukturell verklebt ist, entwickelt. Aber wie so viele militärische Entwicklungen ist sie jetzt auch in zivilen Anwendungen angekommen und trägt hier dazu bei, ortsunabhängig eine Randwinkel- bzw. Kontaktwinkelmessung dokumentiert durchzuführen. Dies ist für die Nachweisführung von Sicherheitsklebungen A1 und A2 bzw. S1 und S2 eine interessante Perspektive. Mit dem Surface Analyst von BTG Labs kann die Oberflächenspannung mit einer sehr hohen Genauigkeit gemessen werden. Dabei sind die potenziellen Industrieanwendungen nicht nur auf das Kleben beschränkt, auch bei der Verarbeitung von Lack- oder anderen Beschichtungsarten bietet dieses System Vorteile gegenüber den klassischen Testmethoden.