Plasmatreat eröffnet neues Technologie- und Forschungszentrum

Der Plasma Campus (Bild: Plasmatreat GmbH)

23.10.2019 Plasmatreat eröffnet neues Technologie- und Forschungszentrum

Im Oktober 2019 eröffnet Plasmatreat den Plasma Campus, das neue Technologie- und Forschungszentrum am Unternehmenssitz in Steinhagen. Es ist u.a. Basis für den breiteren Einsatz der Open-Air-Plasmatechnolgie.

Auf 1400 m2 wird hier an neuen Einsatzbereichen der Plasmatechnologie gearbeitet. Des Weiteren umfasst das neue Gebäude Schulungs- und Tagungsräume für ca. 200 Teilnehmer sowie Räumlichkeiten für Maschinenabnahmen und Kundentrainings. Das Technologie- und Forschungszentrum umfasst verschiedene Bereiche, in denen für unterschiedlichste Anwendungen Plasmalösungen entwickelt werden. Ein Teil dieser Entwicklungsarbeiten werden Verfahren rund um die Plasmabeschichtung sein, aber auch die Weiterentwicklung der Open-Air-Plasmatechnolgie für die Elektronikfertigung wird im Fokus der Mitarbeiter des Forschungszentrums stehen. Hierbei handelt es sich um Standardanwendungen, die seit mehr als 20 Jahren in der Elektronikfertigung eingesetzt werden. Ziel ist es, Open-Air-Plasma als reproduzierbaren, effektiven, umweltfreundlichen und ressourcenschonenden Prozess auch für kleine und mittelgroße Fertigungen zu etablieren. Daher werden die neuen Räumlichkeiten auch für Schulungen und Weiterbildungen rund um die Plasmatechnologie genutzt. Neben den Standardanwendungen sind aber noch viele weitere Applikationen denkbar. So überlegen z.B. Maschinenhersteller verstärkt, die Open-Air-Plasmatechnolgie in Fertigungsanlagen  zu integrieren. Im Technologie- und Forschungszentrum will man deshalb verstärkt mit Anwendern an neuen Lösungen und Einsatzbereichen arbeiten, denn die immer höheren Packungsdichten auf Leiterplatten und die damit einhergehende zunehmende Miniaturisierung erfordern ein Umdenken in der Oberflächenbehandlung.