Aktuell läuft unsere Umfrage

"Das bewegt den

Kleben.Markt 2022"

Jetzt teilnehmen

Neue UV-ausgehärtete 1K-Dichtung für Automobilelektronikanwendungen

Der Klebstoff wurde für Anwendungen wie Gehäuse von elektronischen Steuermodulen, Batteriepacks, Motor- und Getriebesteuerungsmodulen, Sicherungskästen, Aktuatoren, Sensorsystemen sowie anderen elektronischen Komponenten entwickelt (Bild: Henkel Adhesive Technologies)

12.04.2022 Neue UV-ausgehärtete 1K-Dichtung für Automobilelektronikanwendungen

Das 1K-Polyacrylat Loctite AA 5885 von Henkel Adhesive Technologies ermöglicht dank der schnellen UV-Härtung < 30 s eine schnellere Abdichtung und eine höhere Produktionseffizienz.

Das 1K-Polyacrylat wurde in Zusammenarbeit mit Kunden aus der Automobilindustrie entwickelt, um eine zuverlässigere und kostengünstigere Dichtungsoption als herkömmliches wärmegehärtetes Silikon zu bieten. Die Verwendung des 1K-Klebstoffs ermöglicht eine  Verringerung des ökologischen und produktionstechnischen Fußabdrucks, indem sie den Platzbedarf und den Energieverbrauch in der Produktion reduziert. Darüber hinaus bietet der Klebstoff eine optimale Kombination aus Struktur und Weichheit, die eine dauerhafte Haltbarkeit gewährleistet, selbst wenn er Hochdruckwasser, Fahrzeugflüssigkeiten oder den hohen Temperaturen im Motorraum ausgesetzt ist. Der neue Klebstoff wurde für Anwendungen wie Steuergerätegehäuse, Batteriepacks, Motor- und Getriebesteuerungsmodule, Sicherungskästen, Aktuatoren, Sensorsysteme, ADAS-Steuermodule und andere elektronische Komponenten entwickelt. Er bietet eine ausgezeichnete Haftung auf Metallen und den meisten Kunststoffen.

Loctite AA 5885 ist eine 1K-Polyacrylatdichtung, die innerhalb von 30 s aushärtet und sofort nach der Anwendung in der Montage verpresst werden kann, um die Zykluszeiten der Hersteller zu minimieren. Die unausgehärtete Flüssigkeit hat einzigartige Fließeigenschaften, die eine effiziente und wiederholbare Pumpbarkeit auf Teile mit komplexen Formen und Geometrien ermöglichen. Nach dem Auftragen sorgt die schnelle viskoelastische Erholung dafür, dass die Perlen mit hohem Aspektverhältnis bis zum Aushärten erhalten bleiben. Dank seiner UV-aktiven Chemie kann die Aushärtung innerhalb von Sekunden im kontinuierlichen Modus erfolgen, ohne den hohen Energieverbrauch von Öfen, der bei anderen Lösungen auf dem Markt für ähnliche Anwendungen erforderlich ist. Darüber hinaus können die Teile sofort nach dem Abkühlen montiert werden. Entscheidend ist, dass die Druckkräfte über einen breiten Verformungsbereich aufrechterhalten werden und die Dichtungsleistung auch bei extremen Temperaturen (-40 bis 150 °C) erhalten bleibt, während das Material weich genug ist, um die Werkzeugtoleranzen zu erhöhen, ohne dass das Teil in jeder Umgebung überbeansprucht wird.

Lösungspartner

Henkel AG & Co. KGaA
Henkel AG & Co. KGaA

 

Zielgruppen

Einkauf, Konstruktion & Entwicklung, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung