Neue IoT-Plattform

IoT-Plattform (Bild: J. Wagner GmbH)

25.04.2018 Neue IoT-Plattform

Mit der webbasierten IoT-Plattform von WAGNER Industrial Solutions lassen sich Anlagen zur Pulverbeschichtung, zum Kleben und Dichten sowie zur Nasslackierung intelligent überwachen.

Industrieunternehmen stehen vor der Herausforderung, ständig Produktivität, Qualität und Kosten verbessern zu müssen. Voraussetzung dafür sind genaue Produktionsdaten und ein laufendes Monitoring, möglichst von überall und zu jeder Zeit. Diese liefert nun die neue IoT-Lösung. Die Internetplattform bietet übersichtlich visualisierte Kennzahlen, ein Live-Produktivitätsmonitoring, Informationen zum Austausch von Ersatzteilen, Bedienungsanleitungen mit Ersatzteilliste und eine Schnittstelle zum Fernwartungsservice des Unternehmens. Dafür stellen die Steuerungen und Sensoren in den WAGNER-Produkten die Rohdaten zur Verfügung. Sie werden über eine sichere VPN-Verbindung an die IoT-Plattform übermittelt und für die dortige Anzeige grafisch aufbereitet.

Ein Grundsatz des Lean Management lautet: Nur was man messen kann, kann man auch verbessern. Mit der IoT-Plattform werden Optimierungspotenziale schnell offensichtlich und der Erfolg der ergriffenen Maßnahmen lässt sich leicht nachverfolgen. Zudem zeigt die Plattform Warnungen und Hinweise an. Wird der Service benötigt, können die Informationen direkt weitergeleitet werden. Über eine Remote- Funktion greifen die WAGNER-Experten auf die Steuerungen der Linie zu und führen ggf. eine Fernwartung durch. Bei den Pilotkunden geht man von einer Produktivitätssteigerung von bis zu fünf Prozent durch diese Lösung aus. Diese setzen sich zusammen aus weniger Stillstand, enger Prozesskontrolle mit Benachrichtigungsfunktion, kurzen Reaktionszeiten für weniger Ausschuss sowie vorausschauenden Servicemaßnahmen wie dem rechtzeitigen Austausch von Verschleißteilen.

Generell lassen sich alle WAGNER-Linien an die IoT-Plattform anbinden, die über eine aktuelle speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) und entsprechende Sensoren verfügen. Alle anderen Anlagen können im Rahmen eines Retrofittings auf den neusten Stand gebracht und ebenfalls eingebunden werden.