Der Kleb-Countdown läuft...

Jetzt noch anmelden!

28.09.2022: zum Forum Klebtechnik

29.09.2022: zum Forum Klebebänder

Bei Buchung beider Foren 15% Nachlass.

Mit multifunktionalen Folien zum Verkaufsschlager

Die multifunktionalen Folien, die bei Skifellen eine Benchmark-Lösung möglich gemacht haben, können für viele industrielle Aufgabenstellungen, u.a. auch für Dichtungsfunktionen, eingesetzt werden (Bild: Kohla)

14.06.2022 Mit multifunktionalen Folien zum Verkaufsschlager

Nicht nur die komplexen Anforderungen an Skifelle löste die Tec-Joint AG mit einer multifunktionalen selbstklebenden Folie. Die entwickelte Lösung machte das Produkt von Ibex darüber hinaus zur Benchmark in diesem Bereich und damit zum Verkaufsschlager.

Skifelle gibt es seit über 100 Jahren und im Verlauf der Zeit wurden sie immer wieder materialseitig optimiert.  Vor zwei Jahren brachte eine Multifunktionsfolie diese beliebte Aufstiegshilfe für Tourenskifahrende auf ein neues Level. Das Projekt ist darüber hinaus für andere Einsatzbereiche von Multifunktionsfolien, z.B. zu Dichtungszwecken interessant, da es zeigt, welche breiten Anforderungsspektren mit solchen Materiallösungen erfüllt werden können. In diesem Fall musste die Folie vor allem wasserdicht sein. Denn bisher verwendete Skifelle mit Baumwolllaminatträgern saugen sich voll. Das erhöht ihr Gewicht und verschlechtert die Performance beim Aufstieg. Auch die selbstklebende Ausführung ist für die Performance entscheidend. Die Wiederlösbarkeit der Klebverbindung, um das Skifell für die Abfahrt im Rucksack zu verstauen, ohne dass es beim Aufstieg zu Haftungseinbußen kommt, erfordert den optimalen Hotmelt-Klebstoff. Weitere zentrale Anforderungen waren, dass die Kaschierfolie, die die Unterseite des Skifelles bildet, leicht und dünn, aber trotzdem reißfest ist.  Sie musste sich mit einem Gewebe aus Baumwolle und Mohair verbinden lassen, das unter höchsten Belastungen und bei Temperaturunterschieden von -30 °C bis +60 °C für die richtige Haftung sorgt.

Zum Projektstart machte sich Ibex erstmal mit der Folientechnologie vertraut. Anhand von telefonisch georderten Mustern von Tec-Joint wurde der neue Ansatz erprobt.  „Angefragt wurde eine sehr dünne Folie, auf die verschiedene Materialien verklebt werden können“, beschreibt Richard Gisler, Geschäftsführer der Tec-Joint AG, den Start ins Projekt. „Worum es wirklich ging, wussten wir zu dem Zeitpunkt nicht“. „Mit diesen Folien führten wir Performancetests sowie Klebversuche durch. So wurden alle Rahmenparameter für eine solide Projektanfrage definiert“, so Daniel Stern, Product Manager bei Ibex. „Nachdem das neue Konzept erfolgversprechend war, wurde der Ansatz partnerschaftlich – und unterstützt durch viele Laboruntersuchungen und Tests – zur Serienreife gebracht. Da es für Tec-Joint zum Alltag gehört, gezielt kundenspezifische Produkte zu entwickeln, war die Time-to-Market für ein Projekt dieser Komplexität kurz. Schon 2021 konnten mit dieser neuen Lösung die Marktanteile der Ibex-Skifelle erheblich gesteigert werden. Neben dem umfassenden Anwendernutzen hat sich zwischenzeitlich auch gezeigt, dass die Lösung unter Nachhaltigkeitsaspekten weitere Vorteile bietet. Die Skifelle lassen sich einfacher reparieren und später besser recyclen.

Lösungspartner

Tec-Joint AG

Branchen

Consumer

Zielgruppen

Einkauf, Konstruktion & Entwicklung, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung, Unternehmensleitung