Maßgeschneiderte LF-Präpolymere für reaktive Schmelzklebstoffsysteme

LF-Präpolymere

10.10.2019 Maßgeschneiderte LF-Präpolymere für reaktive Schmelzklebstoffsysteme

Die LF-Präpolymere von LANXESS Urethane Systems haben < 0,1 Gew.-% freies MDI (Methylendiphenyldiisocyanat). Sie werden u.a. in der Automobil-, Bau-, Elektronikindustrie für Schmelzklebstoffe eingesetzt.

Die Low Free Isocyanat-Technologie zeichnet sich durch eine sehr gute technische Performance, verbesserte Verarbeitungsfähigkeit sowie Produktivität aus. Gleichzeitig bietet sie Vorteile für den Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz. Die neu entwickelten Präpolymere ermöglichen einen hohen NCO-Gehalt und eine höhere Funktionalität für eine optimale Klebstoffperformance. Diese LF-Präpolymere sind für alle Isocyanat- und Polyoltypen erhältlich, einschließlich spezieller Isocyanate wie IPDI (Isophorondiisocyanat), HDI (Hexamethylendiisocyanat) und pPDI (p-Phenylendiisocyanat). Letzteres bietet eine hohe Lösungsmittelbeständigkeit und eine außergewöhnliche Leistung auch bei hohen Temperaturen. Darüber hinaus umfasst das Portfolio auch eine Reihe von Polyolen wie Polyether, Polyester, Polycaprolactone und Polycarbonate. Der Entwicklungsschwerpunkt bei LANXESS liegt auf der Erweiterung dieser LF-Technologie hinsichtlich der Isocyanate, Polyole sowie des Leistungs- und Anwendungsspektrums.