Effiziente Spritzgießtechnik und Industrie 4.0-Lösungen

Anlagen für die Industrie 4.0-Konzepte (Bild: KraussMaffei Technologies GmbH)

28.02.2018 Effiziente Spritzgießtechnik und Industrie 4.0-Lösungen

Mit Lösungen wie der FiberForm-Anlage GXW 450 und der vollelektrischen PX 51 für eine hochpräzise LSR-Verarbeitung bietet KraussMaffei neue Maschinen sowie Industrie 4.0-Lösungen.

Mit dem FiberForm-Verfahren hat KraussMaffei den thermoplastischen Leichtbau auf ein neues Leistungsniveau gebracht und erfolgreich in der Großserienfertigung etabliert. Jetzt wurde erstmalig eine FiberForm-Anwendung in Verbindung mit einer Wendeplattentechnik für das Mehrkomponenten-Spritzgießen auf einer GXW 450-2000/1400 realisiert. Durch diese Kombination lassen sich ganz neue optische und haptische Bauteileigenschaften von thermoplastischen Composites in einem Prozess realisieren.

FiberForm kombiniert das Thermoformen von Organoblechen und das Spritzgießen in einem Prozess. Das Ergebnis sind besonders leichte und zugleich mit einem hohen Festigkeitsniveau versehene faserverstärkte Kunststoffbauteile, die vor allem im Fahrzeugbau eingesetzt werden. Intelligente Automationslösungen sowie eine dem Spritzgießprozess optimal angepasste Aufheiztechnologie unterstützen dabei die kurzen Zykluszeiten von unter 60 s.

Silikone oder auch LSR (Liquid Silicone Rubber) sind auf dem Vormarsch. Vor allem die Medizintechnik und die Automobilbranche interessieren sich zunehmend für die herausragenden physikalischen und chemischen Eigenschaften des Materials. Doch das Material ist extrem niedrigviskos, insbesondere das hochtransparente Silikon, und erfordert daher eine besonders hohe Präzision beim Einspritzen. Die PX 51-55 SilcoSet kombiniert daher die hydraulische Düsenanlagekraft mit einer elektrischen Einspritzeinheit. Das Ergebnis ist eine hohe Genauigkeit. Die Verbindung Maschine zu Werkzeug ist dicht, die Produktion ist leckagefrei. Spezielle Schneckenabdichtungen am Schaft unterstützen diesen Prozess. Die federbelastete Rückstromsperre der Schnecke garantiert zudem ein sicheres Schließverhalten bei der Verarbeitung des dünnflüssigen Materials.

Die PX 51-55 SilcoSet gehört zu der neuen vollelektrischen Spritzgießmaschinen-Baureihe von KraussMaffei. Die PX-Baureihe vereint die Vorteile einer vollelektrischen Spritzgießmaschine mit maximaler Modularität. Die große Vielfalt und Flexibilität bietet nicht nur bei der Konfiguration der passenden Maschine, z.B. durch eine breite Auswahl an Schließen- und Spritzenkombinationen, sondern auch bei der Produktion oder in der Nachrüstung Vorteile.

Unter dem Dachnamen von Plastics 4.0 bietet das Unternehmen Lösungen, mit denen Kunden ihre Produktivität und Effizienz nachhaltig steigern können. Diese vierte industrielle (R)Evolution wird die Arbeitswelt grundsätzlich verändern. Etwa indem intelligente Maschinen sich selbst optimieren und so stabile Prozesse bewirken. Dazu zählt z.B. die intelligente Maschinenfunktion APC plus (Adaptive Process Control) von KraussMaffei, mit der im Fertigungsprozess störende Schwankungen und Umwelteinflüsse schnell kompensiert werden können. Ein weiteres Produkt aus dem Plastics 4.0-Portfolio ist der DataXplorer. Das System liefert einen fast mikroskopischen Blick auf den Prozess und macht es so möglich, auf unklare Fehlerbilder zu reagieren. Je nach Ausstattung der Maschine zeichnet er bis zu 500 hochaufgelöste Signalverläufe auf, visualisiert sie und stellt sie zur Auswertung bereit.