Bülte übernimmt den Geschäftsbereich Verbindungselemente von Werit

(Bild: ISGATEC GmbH)

05.08.2021 Bülte übernimmt den Geschäftsbereich Verbindungselemente von Werit

Die Bülte-Gruppe, die sich  auf die Produktion von Verbindungs- und Schutzelementen aus Kunststoff spezialisiert hat, erweitert ihr Sortiment durch die Übernahme des Geschäftsbereiches der Kunststoff-Verbindungselemente von Werit mit Sitz in Deutschland.

Die Übernahme ist ein strategischer Wendepunkt in der Geschäftspolitik von Bülte. Mit diesem Investment erweitert das Unternehmen sein Sortiment an Schrauben und Muttern um kleine Durchmesser. Mit der Übernahme des Kundenportfolios des Geschäftsbereichs Verbindungselemente wird auch die Position auf den ost- und nordeuropäischen Märkten gestärkt. In einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld in Bezug auf Lieferzeiten wird Bülte seine Produktionskapazität erhöhen können. Durch die mehrheitlich deutschen Produktionsstandorte behält man Qualitätskriterien „Made in Germany“ bei und steht nach wie vor für Qualität, Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit.

Wie Bülte ist auch die Werit-Gruppe ein Familienunternehmen mit Standorten in ganz Europa. Das 1949 von den Ingenieuren Wilhelm Schneider und seinem Sohn Helmhold gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland feiert in diesem Jahr sein 72-jähriges Bestehen. Das auf Thermoplaste für den Spritzguss und Blasformtechnik spezialisierte Unternehmen wird sich auf seine anderen Geschäftsfelder konzentrieren. Die Bülte-Gruppe wird ihre Marktposition im Bereich der Kunststoffbefestigungen durch die Übernahme eines langjährigen Marktbegleiters weiter stärken.