Aktuell läuft unsere Umfrage

"Das bewegt den

Kleben.Markt 2022"

Jetzt teilnehmen

bdtronic ergänzt Portfolio um Ofentechnologie

Standardöfen zum Aushärten von Vergussmassen und Vorwärmen von Bauteilen vor dem Vergießen (Bild: bdtronic GmbH)

17.02.2022 bdtronic ergänzt Portfolio um Ofentechnologie

Mit standardisierten Industrieöfen bietet bdtronic Lösungen für die optimale Wärmebehandlung beim Dosieren an.

Die Öfen dienen dazu, Vergussmassen wie Epoxidharze, Polyurethane und Silikone auszuhärten oder Bauteile auf eine bestimmte Temperatur vorzuheizen. Anwendung findet dies bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Bauteilen, wie z.B. bei der Produktion von Leistungselektronik, On-Board-Chargern (OBC) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Basisstationen im Bereich Telekommunikation, von Sensoren für das autonome Fahren oder von Reifendrucksensoren im Bereich Automobilelektronik. Um diese vor äußeren Einflüssen wie Schmutz, Feuchtigkeit oder Überhitzung zu schützen, werden sie vergossen. Für ein optimales Vergussergebnis und eine möglichst kurze Taktzeit werden die Bauteile in vielen Fällen vorgewärmt und das vergossene Produkt im Durchlaufofen handlingfest ausgehärtet. Neben der hochautomatisierten Dosierzelle übernimmt bdtronic künftig auch die Herstellung der Ofentechnologie selbst. Präzises Temperaturmanagement ist für das Imprägnieren von Elektromotoren unerlässlich. Daher verfügt bdtronic bereits über langjährige Erfahrung im Ofenbau für Imprägnieranlagen. Dieses Wissen wird nun für die neuen standardisierten Ofenmodule in Kombination mit den von bdtronic gebauten Dosierlösungen genutzt. Bei der Ofentechnologie handelt es sich um  Durchlauföfen, bei denen die Bauteile horizontal auf bis zu zwei Spuren gefördert werden. Jeder Standard-Ofen ist mit einem Ventilator und einem Heizregister ausgestattet. Die erwärmte Luft wird durch den Ventilator angezogen und durchströmt (Längsströmung) den Innenraum des Ofens. Durch die Längsströmung werden die Teile homogen erwärmt bzw. getrocknet. Um die Wärmeverluste gering zu halten ist der Ofen mit einem Umluftsystem, spezieller Isolierung sowie Schotts ausgestattet. Durch die Integration der Ofenmodule in eine Fertigungslinie können Takt- und Prozesszeiten optimiert, Stellfläche eingespart und in vielen Fällen sogar der Energieverbrauch durch die intelligente Nutzung der Prozesswärme gesenkt werden. Neben wirtschaftlichen Vorteilen erhöht dies auch die Prozessstabilität für die Serienproduktion.

Lösungspartner

bdtronic GmbH

Zielgruppen

Einkauf, Produktion & Fertigung, Qualitätssicherung, Unternehmensleitung