Positive Bilanz

Ventilloser 2K-Dispenser mit minimaler und sehr kompakter Baugröße für deutlich reduzierten Platzbedarf in Automatisierungsanlagen (Bild: ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH)

28.11.2016 Positive Bilanz

Trends und Entwicklungen bei Flüssigdichtsystemen und Verguss

von Christian Heidinger (ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH )

Diese Dichtungen haben sich in den letzten Jahre in vielen Anwendungen bewährt und Anwendern – quer durch alle Branchen – neue Perspektiven eröffnet. Angesichts der vielen gelösten Themen fällt die Bilanz  heute positiv aus – auch wenn Flüssigdichtungen immer noch nicht im möglichen Maße eingesetzt werden.

Vergussmaterialien und Dichtungen erfüllen heute ein breites Anwendungsspektrum. Permanente Neuentwicklungen der Materialeigenschaften und deren Kombinationsmöglichkeiten – individuell angepasst an die jeweilige Dosieranwendung – bestimmen hauptsächlich die Auswahl des geeigneten Dosierequipments. Feinste Abstimmung der Materialrezepturen in enger Zusammenarbeit zwischen Materialhersteller und Anwender erlaubt die kostenoptimierte Herstellung der Dichtungsmaterialien ohne Vorfertigung festgelegter Dichtungsformen und höhere Flexibilität mit geringem Kostenund Zeitbedarf. Das sind nur einige Vorteile, die Flüssigdichtungen und Vergussmedien für Dichtungsanwendungen bieten. Das beste Dosierergebnis wird in Kombination mit dem geeigneten Dosiersystem erzielt, das die Medieneigenschaften innerhalb des Materialzuführ- und Dosierprozesses optimal erhält und die zuverlässige und wiederholgenaue Dosierung unter Einhaltung der Prozessparameter garantiert.

In dem Umfang, in dem die Funktionalität und Zusammensetzung von Dicht- und Vergussmaterialien kontinuierlich erweitert werden, steigen die Anforderungen an die verwendeten Materialförderungs- und Dosiersysteme. Mit jeder Veränderung der chemischen Bestandteile der Dosiermedien müssen die eingesetzten  Dosierkomponenten überprüft und eventuell angepasst werden. Die positive Entscheidung für Flüssigdichtungen oder Verguss mit geeigneten  Materialeigenschaften wird durch die chemische Beständigkeit der Dosierkomponenten im Rahmen einer zuverlässigen Verfahrenstechnik maßgeblich bestimmt. In den meisten Anwendungsfällen werden alle diese Anforderungen durch die volumetrisch arbeitende, präzise und wiederholgenaue Dosiertechnik erfüllt. Dies gilt vor allem für 2K-Dosieraufgaben, da bei diesen Anwendungen zusätzlich die volumengenaue Einhaltung der Mischungsverhältnisse als weiterer Prozessparameter unerlässlich ist.

Durch intensive Kommunikation und enge Zusammenarbeit mit den Kunden einerseits und den Materialherstellern andererseits werden alle relevanten Aspekte betreffend Produkt, Material und Prozessablauf frühzeitig betrachtet, um einen optimalen Dosierprozess ohne unnötige Einschränkungen gestalten zu können. Wir bieten darüber hinaus zuverlässige Materialzuführ-, Materialaufbereitungs- und Dosiersysteme im oberen Leistungssegment. Steigende Prozessanforderungen werden durch die hochpräzise, produktschonende und viskositätsunabhängige Dosiertechnik für industrielle Produktionsanlagen umgesetzt. Die Qualität der Dosieranwendung wird durch ständige Weiterentwicklung und Anpassungen sichergestellt.

Christian Heidinger, Leiter Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie, ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
„Effiziente Flüssigdichtungs- und Vergussprojekte basieren wesentlich auf langjähriger Erfahrung und dem umfangreichen Wissen über Dicht- und Vergussmedien und Medienverhalten bei der Umsetzung von Dosierprozessen – das haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt.“ Christian Heidinger, Leiter Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie, ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH