Licht richtig einsetzen

Kompakte UV-Flächenstrahler sorgen für ein homogenes Aushärten (Bild: DELO Industrie Klebstoffe)

01.11.2018 Licht richtig einsetzen

Was man über Aushärtungslampen wissen sollte

von Robert Saller (DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA)

Wenn es um das schnelle und effiziente Verkleben von Bauteilen geht, werden häufig UV-härtende Klebstoffe eingesetzt. Denn aufgrund ihres sekundenschnellen Härtungsmechanismus können kurze Taktzeiten in der Serienfertigung erreicht werden. Für das Realisieren optimaler Aushärtungsprozesse spielen insbesondere die Belichtungslampen eine entscheidende Rolle.

UV-härtende Klebstoffe haben sich vor allem in der Unterhaltungselektronik etabliert. Kein Wunder: Im Sekundentakt müssen hier z.B. Einzelteile von Minilautsprechern verklebt, Displays versiegelt oder Mikroschalter vergossen werden. Aber auch im Automobilbereich, etwa bei der Verklebung von Stator und Gehäuse bei E-Motoren, ermöglicht der Einsatz UV-härtender Klebstoffe schnelle Klebprozesse. Das Besondere an diesen Klebstoffen ist ihr Härtungsmechanismus. Sie sind mit einem Photoinitiator ausgestattet, einer chemischen Verbindung, die durch die Absorption von UV-Licht in funktionale Gruppen zerfällt und somit die Polymerisation startet. In der Aushärtungsreaktion verbinden sich die Monomere im Klebstoff zu einem Polymer und damit zu einer fest vernetzten Struktur. Ein Lichtimpuls von < 1s kann ausreichen, um den Klebstoff vollständig auszuhärten und Bauteile dauerhaft zu verbinden.

Zum Aushärten von UV-härtenden Klebstoffen werden heute vorrangig leistungsstarke LED-Strahler eingesetzt. Wie auch in anderen Beleuchtungsbereichen mittlerweile etabliert, sind mit LEDs bestückte Lampen effizient und energiesparend. Die typische Lebensdauer von LED-Aushärtungslampen liegt häufig bei mehr als 20.000 h und übertrifft konventionelle Strahler damit um das 20-fache. Mussten Entladungslampen bis zu 20 min. vorgewärmt werden, erlangen LEDs in ms ihre volle Leuchtkraft. Das schmale Emissionsspektrum der Leuchtdioden sowie ihre hohen Intensitäten ermöglichen eine optimale Anpassung zwischen Klebstoff und Aushärtungslampe. Um tatsächlich von den Vorteilen des Einsatzes UV-härtender Klebstoffe und von Hochleistungs-LED-Strahlern zu profitieren, gilt es jedoch, ein paar wichtige Faktoren zu beachten.