Grenzen überwinden

Alle Materialien eines Laminaten mit einem Klebfilm verbinden – das senkt die Komplexität eines Projektes und die Fehleranfälligkeit (Bild: Lohmann GmbH & Co.KG)

28.11.2016 Grenzen überwinden

Die Kombination von Klebetechniken bietet viele Optionen

von Dipl.-Ing. Reinhold Domanski (Lohmann GmbH & Co. KG)

Intelligentes Verbinden beginnt mit einer Idee und reicht von der optimalen Integration in den jeweiligen Produktionsprozess bis hin zur Endkundenzufriedenheit. Dabei sind die Grenzen einzelner  Verbindungstechnologien zunehmend hinderlich. Im Gegensatz dazu überwindet die DuploTEC® SBF-Technologie diese beim konstruktiven Kleben, indem sie die Vorteile von Klebebändern und Flüssigklebstoffen – eingebettet in einen ganzheitlichen Beratungsansatz – verbindet.

Der Einsatz der Klebetechnik für die Verbindung und/oder Abdichtung von Bauteilen ist seit Jahren ein Megatrend. Ein Ende ist nicht in Sicht, denn Lösungen für weitere Trends wie Leichtbau, Miniaturisierung, Digitalisierung etc. werden heute zunehmend auf Basis von Klebelösungen realisiert. Zwar stehen für unzählige Anforderungen der Telekommunikations-, Elektronik- sowie Automobilindustrie, aus dem Bereich Weiße und Braune Ware, dem Maschinenbau, der Textil- und Verpackungsindustrie sowie dem Bau etc. Klebelösungen zur Verfügung – dennoch stoßen die Projektverantwortlichen immer wieder an Grenzen. Es gibt kaum Standardlösungen, die sich beliebig von Endprodukt zu Endprodukt transferieren lassen, denn Klebeprojekte sind i.d.R. komplex und müssen  ganzheitlich betrachtet werden. Gerade letzteres wird immer wieder unterschätzt und führt dann schnell zu suboptimalen Ergebnissen – in technischer, wirtschaftlicher und qualitativer Hinsicht. Aus Anwendersicht müssen Klebeprojekte meist viele unterschiedliche Anforderungen in Summe erfüllen: Produktqualität und -leistung, Time-to-Market, Kosteneffizienz, Prozesssicherheit, konstruktive Freiheitsgrade sind nur einige Schlüsselbegriffe, wenn  Konstrukteure, Produktionsleiter, Einkäufer und Qualitätsmanager gemeinsam an Produkten arbeiten, die ihrem Unternehmen Kosten- oder Wettbewerbsvorteile bringen sollen. Die Basis solcher Produkte sind aber nicht nur innovative Klebstofflösungen, sondern Partner, die den komplexen Prozess von der Idee bis zur Produktion beherrschen und begleiten. Lohmann verfolgt diesen Ansatz erfolgreich im Rahmen seiner Smart Bonding Approach-Philosophie. Dabei wird zunächst gemeinsam das spezifische Anforderungsprofil einer Idee oder Applikation ermittelt. Diese Begleitung mündet in die  Produktauswahl und die Unterstützung beim Engineering und reicht weiter bis zur Begleitung bei der Prozessoptimierung mit den Technologie-Lieferanten und weiteren Services.