Flüssigdichtungen: Viele Vorurteile  entbehren der Grundlage

Die Pro-Meter 2K Serie mit Verdrängerpumpen-Technologie (Bild: Nordson Deutschland GmbH)

29.11.2019 Flüssigdichtungen: Viele Vorurteile entbehren der Grundlage

Aktuelle Einschätzungen und Lösungsansätze zu Flüssigdichtsystemen und Verguss

von Volker Jagielki (Nordson Deutschland GmbH)

Ganz gleich, ob Miniaturisierung oder große Teile, kleine oder große Stückzahlen, komplexe oder einfache Geometrien, leicht zu dosierende oder hoch abrasive Materialien – Flüssigdichtsysteme liefern trotz der Komplexität der Technologien auf viele aktuelle Anforderungen eine Antwort – die richtige Beratung vorausgesetzt.

Die sich entwickelnde Industrie 4.0 bringt eine enorme Produkt- und Formenvielfalt mit sich, denen Feststoffdichtungen, die i.d.R. nur für genau einen Anwendungsfall maßgeschneidert sind, nur begrenzt Rechnung tragen können. So müssen z.B. Unternehmen, die für statische Abdichtungen Feststoffdichtungen einsetzen, größere Lagerbestände vorhalten und die damit verbundenen Nachteile, wie hohe Kosten und eine große Lieferantenabhängigkeit, in Kauf nehmen. In der industriellen Fertigung haben sich Flüssigdichtungen und hochpräzise Dosiersysteme deshalb bereits fest etabliert. Sie bieten konstruktive und wirtschaftliche Vorteile, wie z.B. Material-, Gewichts- und Kosteneinsparungen, und bieten dadurch u.a. Vereinfachungen von Prozessen und Designfreiheit. Dies wird allerdings noch nicht überall erkannt. Nach unserer Beobachtung sind es eher kleinere Unternehmen und Kleinserien-Hersteller, die sich den Nutzen einer Umstellung auf Flüssigdichtungssysteme bislang noch häufig entgehen lassen – obwohl oft gerade sie unter einem starken Qualitäts- und Kostendruck stehen.

Vorteile bieten moderne Flüssigdicht- und Vergusssysteme auch noch unter einem anderen Aspekt. Je vielfältiger die Anwendungen werden und je mehr unterschiedliche Dichtungsmaterialien zum Einsatz kommen, desto größer werden auch die Ansprüche an die Dosiersysteme. So müssen z.B. Dosieranlagen in der Batteriefertigung mit stark abrasiven Gap-Fillern zurechtkommen. Unsere Dosiersysteme mit Verdrängerpumpen bieten hierfür die richtige Technologie, um die maximale Präzision sicherzustellen. Darüber hinaus sind sie bestens für alle Herausforderungen bei der präzisen Volumenkontrolle geeignet.

Volker Jagielki, Key Account Manager Automotive/Sealant Equipment, Nordson Deutschland GmbH
Da Flüssigdichtsysteme immer noch mit Großserien in Verbindung gebracht werden, lassen sich viele kleinere Unternehmen mit mittleren und kleineren Serien die Vorteile dieser Technologie leider entgehen. Volker Jagielki, Key Account Manager Automotive/Sealant Equipment, Nordson Deutschland GmbH