Epoxy-Tapes – die Vorteile zweier Welten kombinieren

Das potenziell Einsatzspektrum ist groß – hier eine Anwendung in der Elektronik (Bild: Lohmann GmbH & Co. KG)

18.03.2019 Epoxy-Tapes – die Vorteile zweier Welten kombinieren

Die Eigenschaften einer strukturellen wärmehärtenden Klebung als Klebeband

von Christina Barg-Becker (Lohmann GmbH & Co. KG)

Jede Klebetechnik hat für sich ihre Vor- und Nachteile, die Kombination von Technologien kann dahingegen völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Ein Beispiel sind Epoxy-Tapes.

Epoxidharz-Klebstoffe sind Allround-Talente und werden fast in jedem Industriesektor eingesetzt, wie z.B. in der Automobil-, Elektronik- oder Bauindustrie. Sie haften hervorragend auf den verschiedensten Untergründen, sind zudem beständig gegen Umwelt- und physikalische Einflüsse. Als Flüssigklebstoff eingesetzt bringen sie jedoch auch Nachteile, so z.B. Dosierungsungenauigkeiten in Bezug auf Menge und Geometrie, mit sich. Mit dem neuen „Epoxy-Tape“ hat Lohmann nun eine Lösung entwickelt, die Vorteile dieser Chemie mit den Vorteilen eines Klebebandes vereinen und die Prozesssicherheit eines Klebeschritts zu erhöhen. Aktuell steht das Epoxy Portfolio DuploTEC® SBF (Structural Bonding Films) in acht Stärken für die Automobilindustrie zur Verfügung.