Corona im Wirtschaftsrecht | Ein Online-Impulsseminar für Praktiker

(Bild: ISGATEC GmbH)

Corona im Wirtschaftsrecht | Ein Online-Impulsseminar für Praktiker

Vertragsrecht. Insolvenzrecht. Praxishinweise.

Die Corona-Pandemie ist seit Monaten allgegenwärtig und trifft auch die Wirtschaftskreisläufe empfindlich. Ihre Auswirkungen erhöhen die Haftungsrisiken der Marktteilnehmer. Welche das sind und was man tun kann, um diesen effektiv entgegenzuwirken erfahren Sie in diesem Online-Impulsseminar.

Veranstaltungsnummer: QMR 09

Termin

Ort

Teilnahmegebühr

Abschluss

27.11.2020
Online-Seminar
95,00 € zzgl. MwSt.
Zertifikat

Termin

Ort

Teilnahmegebühr

Abschluss

02.12.2020
Online-Seminar
95,00 € zzgl. MwSt.
Zertifikat
Ihr Kontakt: Sandra Kiefer

Kontext

Dieses Online-Impulsseminar bietet Kaufleuten in Führungspositionen eine Einführung in die aktuellen vertrags- und insolvenzrechtlichen Problematiken und vermittelt praxisgerechte Lösungsansätze.

Inhalte

  • Rolle und Inhalt von Höhere-Gewalt-Klauseln
  • Rechtslage nach BGB / HGB sowie UN-Kaufrecht ohne vertragliche Regelung von „Höherer Gewalt“
  • Corona-Insolvenzaussetzungsgesetz
  • Corona und die Insolvenzanfechtung
  • Darstellung anhand praktischer Fallbeispiele
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen

Ihr Nutzen

Impulse für eine höhere Rechtssicherheit bei aktuell veränderten Rahmenbedingungen für das Wirtschaftsleben.

Dieses Impulsseminar kann auch mit erweiterten Inhalten als Inhouse Seminar gebucht werden. Hier anfragen: skiefer@isgatec.com

Ablauf

Seminarbeginn: 10 Uhr. Die Dauer der Veranstaltung beträgt ca. 1,5 Stunden. Im Anschluss an einen ca. 60-minütigen Vortrag wird es eine Q & A Runde geben. Bereits während des Vortrags können Fragen im Chat gestellt werden.

Datenschutzhinweis: Mit der Buchung dieses Online-Seminars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse zur weiteren Organisation der Veranstaltung an den Referenten übermittelt werden.

Referent Rechtsanwalt Alexander Bartsch

  Rechtsanwalt Alexander Bartsch

Rechtsanwalt Alexander Bartsch

Vita von Rechtsanwalt Alexander Bartsch
  • Juristische Studienabschlüsse in Deutschland und Frankreich (Paris I Sorbonne), LL.M. im Wirtschaftsrecht
  • Rechtsanwalt seit 2010, Kanzleipartner seit 2013
  • Tätigkeitsschwerpunkt: Beratung und Prozessführung im nationalen und grenzüberschreitenden Handels-, Vertrags- und Produkthaftungsrecht
  • Regelmäßige Vortragstätigkeit zu produkthaftungsrechtlichen Themen, u.a. für den Bundesverband Deutscher Stahlhandel (BDS AG)

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beinhaltet das Impulsseminar und Teilnahmezertifikat.

Bei Anmeldung von zwei oder mehreren Teilnehmenden bekommt ab dem zweiten Teilnehmenden jeder weitere 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr.

Weitere Impulse in diesem Kontext

Qualitätssicherungsvereinbarungen rechtssicher gestalten und überprüfen
14.12.2020 - 15.12.2020

Qualitätssicherungsvereinbarungen rechtssicher gestalten und überprüfen

Produkthaftung. Vertragsklauseln. Praxisbeispiele.

Haftungsrisiken scheinen sich Jahr für Jahr zu erhöhen. Dies insbesondere durch den inzwischen verbreiteten Einsatz von Qualitätssicherungsvereinbarungen. Doch welche Klauseln sind wirksam und welche nicht und wie schaff…

mehr erfahren
Vertrags- und Reklamationsmanagement
 

Vertrags- und Reklamationsmanagement

Richtig verhandeln. Reklamationen bearbeiten. Haftungsrisiken reduzieren.

Jedes Geschäft, das die Fertigung und/oder Lieferung von Waren zum Gegenstand hat, birgt naturgemäß rechtliche und damit wirtschaftliche Risiken. Speziell Haftungsrisiken aufgrund von Produktfehlern lassen sich vor allem…

mehr erfahren