Optimierte Dosierleistungen für H/EV-Batterietechnologie

Konzept für die EV- und HEV-Batterieproduktion (Bild: bdtronic GmbH)

30.07.2018 Optimierte Dosierleistungen für H/EV-Batterietechnologie

Mit der Kombination der Materialförderung DPS mit dem statischen Mischsystem Duplex+ Multi-String© bietet bdtronic eine Lösung für die EV- und HEV-Batterieproduktion.

Ein System aus einer Materialaufbereitung für jede Komponente und zwei oder mehr statischen Mischsystemen nebeneinander erlaubt eine kontinuierliche Förderung und ein hohes Dosiervolumen. Bei der Fertigung von Batteriesystemen für H/EV(Hybrid- und Elektro)-Fahrzeuge kommen große Mengen von Wärmeleitpasten zum Einsatz. Diese sorgen für eine effektive Wärmeableitung und ein optimales Temperaturmanagement. Der Auftrag dieser hochviskosen Materialien stellt besondere Anforderungen an die Materialaufbereitung und -förderung sowie die Dosiertechnik.

Zum einen werden hohe Dosiervolumen benötigt. Das Materialfördersystem Drum Preparation System (DPS) ist für die Verarbeitung aus großen Gebinden geeignet. Es ermöglicht längere Produktionszeiten und weniger häufige Gebindewechsel. Ein sicherer Wechselprozess mit automatischer Entlüftung stellt minimale Stillstandszeiten sicher. Dank einer Schutzumhausung genügt die Anlage den höchsten Sicherheitsanforderungen.

Zum anderen wird ein robustes und gleichzeitig präzises Dosiersystem benötigt. Die Schwierigkeit beim Auftragen von Wärmeleitpasten besteht darin, dass diese oft stark gefüllt und höchst abrasiv sind. Für gleichbleibende Produkteigenschaften muss beim Dosieren von Wärmeleitpaste das Sedimentieren von Füllstoffen verhindert werden. Das statische Mischsystem Duplex+ Multi-String© eignet sich, um hochviskose und abrasive Pasten zu fördern und genau zu dosieren.