Kürzere Taktzeiten und größere Flexibilität durch geschwindigkeitsabhängiges Dosieren

Geschwindigkeitsabhängiges Dosieren für mehr Performance (Bild: bdtronic GmbH)

15.04.2021 Kürzere Taktzeiten und größere Flexibilität durch geschwindigkeitsabhängiges Dosieren

Mit speedUP von bdtronic werden die Geschwindigkeit der Achsbewegungen und die Dosierleistung intelligent miteinander verknüpft und gesteuert, um so die kürzest mögliche Taktzeit und ein optimales Dosierergebnis zu erreichen.

Bisher wurden Dosiermaterialien mit konstanter Austragsmenge aus der volumetrischen Dosierpumpe bei gleichbleibender Achsgeschwindigkeit dosiert. Mit speedUP erzielt man eine gleichbleibende Dosierkontur bei variierenden Achs- und Dosiergeschwindigkeiten. Radien oder kleine Punkte (Dots) werden höchstpräzise mit geringer Geschwindigkeit dosiert. Lange Geraden oder große Dots werden mit großer Geschwindigkeit aufgetragen. Das Ergebnis ist eine wesentliche Reduktion der Gesamttaktzeit. Der Anwender kann mit speedUP und der Eingabe über die Steuerung die komplette Kombination von Austragsleistung und Achsgeschwindigkeit selbst steuern.

Mit speedUP ist man in der Lage, die Kennlinie der Dosierpumpe über einen Drehzahlbereich aufzunehmen. Toleranzbedingte Unterschiede nach einem Pumpentausch werden hierdurch eliminiert. Weiterhin können Veränderungen innerhalb der Dosierpumpe, wie z.B. Verschleiß, frühzeitig erkannt und vom System selbstständig nachgeregelt werden.

Das geschwindigkeitsabhängige Dosieren kann sowohl für den Punktauftrag als auch für Linien eingesetzt werden. Das Dosierverfahren eignet sich für unterschiedliche Dosiermedien, wie z.B. Wärmeleitpasten, Dichtungsmaterialien oder Klebstoffe.

Das System im Video