Für die Lebensmittelindustrie: NBR nach FDA

Materialien für die Lebensmittelindustrie (Bild: Tec-Joint AG)

15.01.2019 Für die Lebensmittelindustrie: NBR nach FDA

Die Produktion von Getränken und Lebensmitteln stellt an die Dichtungs- und Transporttechnik höchste Ansprüche. Deshalb produziert Tec-Joint, u.a. aus NBR blau, 50 Shore A-Platten und -Folien in Dicken von  0.5 bis 6 mm und kombiniert diese z.B. mit Aramidgeweben, um ein hohes Maß an Zugfestigkeit oder mit Glasgewebe, um eine höhere Temperaturbeständigkeit zu erreichen.

Die Anforderungen der Lebensmittelindustrie spiegeln sich u.a. in den zahlreichen internationalen Gesetzen, Vorschriften und Standards wider. In den Fällen, in denen Produkte und Anlagen z.B. in die USA geliefert werden, ist die FDA-Konformität  unabdingbar. Die Anforderungen machen Werkstoffe nötig, die eine lange Haltbarkeit aufweisen und dabei – selbst bei gesundheitlichem Unbedenklichkeitsnachweis –  keine Inhaltsstoffe an die Lebensmittel abgeben sowie geschmacks- und geruchsneutral sind. In vielen Fällen bietet sich hier die Verwendung von Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) oder auch Nitrilkautschuk als Werkstoff an. NBR ist beständig gegen Alkohole, pflanzliche und tierische Öle sowie Fette, verdünnte Säuren und Laugen sowie heißes Wasser bis 80°C. Insgesamt zeichnet sich NBR auch durch gute mechanische Eigenschaften wie hohe Abriebfestigkeit, hohe Zug- und Reißfestigkeit, geringen Druckverformungsrest und somit durch eine hohe Attraktivität für den Einsatz in der Dichtungstechnik aus. Außerdem ist der Werkstoff gas- und luftundurchlässig, lädt sich kaum elektrostatisch auf und ist generell im Temperaturbereich von -30°C bis +120°C beständig.

Vor Einsätzen gilt es, generell die Prozessparameter genau und systematisch zu analysieren. Sind alle Kontaktmedien ermittelt, wie sind die Temperaturschwankungen, wie die anfallenden Drücke und mechanischen Belastungen, wie und mit was wird gereinigt und welche Anforderungen werden an die Haltbarkeit gestellt?  Bei der Wahl des letztlich sinnvollsten Werkstoffs kann dann auf die jahrzehntelange Erfahrung von Tec-Joint zurückgegriffen werden.