Antimikrobielle Elastomermischungen

Durch ihren dauerhaft antimikrobiellen Effekt sind diese Elastomermischungen besonders für Materialien und Gegenstände mit menschlichem Körperkontakt geeignet (Bild: Gummiwerk KRAIBURG GmbH & Co. KG)

17.05.2021 Antimikrobielle Elastomermischungen

Die kundenspezifisch entwickelten Elastomermischungen von Gummiwerk KRAIBURG sind mit antimikrobiell wirkenden Additiven versehen, die die physikalischen und rheologischen Eigenschaften der Elastomermischungen nicht verändern.

Die antimikrobiellen Elastomermischungen reduzieren ganz ohne zusätzliche Beschichtung neben >99% Bakterien auch eine Vielzahl anderer Mikroorganismen wie etwa Pilze. Auch nach Reinigung der Oberfläche bleibt die antibakterielle Wirksamkeit dauerhaft erhalten, da das Additiv in der Polymermatrix eingebunden ist und nicht aus dem Kautschuk ausblüht. Die keimreduzierende Wirkungsweise wurde in unabhängigen Laboruntersuchungen nach ISO 22196:2011 bzw. JIS Z 2801bestätigt.

Die antibakteriell wirkenden Compounds für verschiedenartige Polymere werden in den Härtebereichen 30 - 90 ShA entwickelt. Die Hauptanwendungen sind Materialien und Gegenstände, die mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen. In öffentlichen, stark frequentierten und hygienisch sensiblen Bereichen sind das etwa Bedienelemente, Geländer,  Halte- und Türgriffe, Blenden und Dichtungen. Die angebotene Vielfalt an Polymeren und Härtebereichen bietet individuelle Lösungen für verschiedene Einsatzbereiche, die im Rahmen einer Beratung kundenspezifisch entwickelt und produziert werden. Durch den Einsatz unterschiedlicher Additive sind auch antibakterielle Compounds für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt realisierbar.