Never change a running system?

2K-Druckkopf für exakte 3D-Applikationen (Bild: ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH)

30.11.2017 Never change a running system?

Für den Einsatz von Flüssigdichtsystemen gibt es viele Argumente

von Thomas Hochholzer (ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH )

Auf dem Markt stoßen wir vermehrt auf Anwendungen mit Flüssigdichtungen, bei denen durch die Miniaturisierung von Bauteilen immer kleiner werdende Dichtungen notwendig sind.

Die Herausforderung besteht darin, die perfekte Abstimmung zwischen Dosierkomponente und Dosiermedium zu finden, um eine definierte Form ohne Produktanhäufungen an den Start- und Endpunkten zu erreichen.

Trends im Bereich Flüssigdichtungen sehen wir zum einen im 3D-Druck – 3D-Printing-on Demand – und zum anderen in der klassischen Formed-in-Place-Gaskets-Anwendung. Durch eine exakte Abstimmung des Dosier­equipments mit dem 3D-Drucker lassen sich künftig Flüssigdichtungen erzeugen, die erst nach Bedarf gefertigt werden. Individuelle Geometrieformen, eine Reduzierung der Lagerhaltungskosten und die Anpassung der Materialeigenschaften an das verwendete Bauteil sind nur einige der Vorteile, die der 3D-Druck mit Flüssigdichtungen bietet.

Ein weiterer Trend ist der direkte Auftrag von Flüssigdichtungen auf das abzudichtende Bauteil (Formed-in-Place-Gaskets). Unterdessen müssen Linienhöhen mit weniger als 0,1 mm  mit höchster Dosiergenauigkeit exakt auf das Bauteil aufgetragen werden. Die Produkte der Marke preeflow, die eine Dosierung von 1µl im 1K-Bereich und 5µl im 2K-Bereich ermöglichen, können hier ein großes Spektrum der Anwendungen abdecken.

In beiden Verfahren muss das Dosiermedium eine thixotrope, pastöse Dichtmasse aufweisen, um eine gewisse Formstabilität auch nach dem Dosierprozess gewährleisten zu können. Hierfür bieten wir mit unseren Dosierkomponenten eine volumetrische, präzise und wiederholgenaue Dosiertechnik an. Feinste Übergänge ohne Produktanhäufungen werden durch gezielte Justierung der Antriebseinheit sichergestellt und perfekt dosiert.

Thomas Hochholzer, International Sales Components & Devices, ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
„Egal wie komplex die Anforderungen an Flüssigdichtungen sind, die perfekte Abstimmung zwischen Dosierkomponente und -medium ist entscheidend, mit der richtigen Technik und entsprechendem Know-how aber auch kein Problem.“ Thomas Hochholzer, International Sales Components & Devices, ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH