Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen?

(Bild: adobestock_TongTa)

Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen?

Eigenschaften. Verarbeitungsformen. Anwendungsbereiche.

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte des Silikons setzt sich fort. Ob in der Medizintechnik, der Elektronik oder Automobilindustrie – das breite Anwendungsspektrum, aber auch die unterschiedlichen Produktformen bieten Möglichkeiten für innovative Lösungen – wenn man die Grenzen kennt, die jeder Werkstoff hat und diese für die Entscheidungskriterien zum erfolgreichen Einsatz umsetzt.

Veranstatungsnummer: WEV 03
Ihr Kontakt: Sandra Kiefer

Kontext

Wenn die Entscheidung bei einem Projekt oder einem Produkt auf den Werkstoff "Silikon" gefallen ist, ists zwar halbe Miete. Anhand der Rahmenbedingungen der jeweiligen Applikation in den unterschiedlichsten Branchen folgt dann die weitere Auswahl: HTV-, LSR-, RTV-Silikon, homogenes, geschäumtes, 1K- oder 2K-Silikon? Wie wird das Silikon verarbeitet? etc.

Inhalte

  • Werkstoffhistorie und Entwicklung
  • Silikone und ihre Eigenschaften
  • Silikonarten und Verarbeitungstechniken
    • HTV – hochtemperaturvernetzend
    • LSR – Liquid-Silicon-Rubber / Flüssigsilikone
    • RTV – raumtemperaturvernetzend
    • Mehrkomponenten-Silikone
    • Oberflächenbehandlung
  • Welche anderen Materialien lassen sich gut durch Silikon substituieren und warum?
  • Praxisbeispiele aus verschiedenen Märkte und Anwendungen
    • Medizintechnik
    • Luft- und Raumfahrt
    • Fahrzeugindustrie
    • Elektro-, Elektronikindustrie
    • Allgemeine Industrie
  • Kosten-/Nutzen-Aspekte im Vergleich zu anderen Materialien

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten, aber auch Grenzen dieses Werkstoffes. Sie sind danach in der Lage, Entscheidungskriterien zu definieren, die zu einer sachgerechten Auswahl von Silikonarten führen, welches Produktions- und Weiterverarbeitungsverfahren zu nutzen ist und was bei konstruktiven Auslegungen der Bauteile zu berücksichtigen ist. Kurzum Sie verfügen über das Grundlagenwissen, diesen Werkstoff in Ihren Projekten erfolgreich einzusetzen.

Referent Dipl.-Ing. Dieter Hanke

Dipl.-Ing. Dieter Hanke

Dipl.-Ing. Dieter Hanke

Vita von Dipl.-Ing. Dieter Hanke

Projektmanager, anwendungstechnischer Kundenberater für die Branchen Automobilindustrie, Chemie, Pharmazie, Medizin und den Dentalbereich. Dabei auch Mitwirkung bei der Entwicklung und Fertigungsplanung sowie Festlegung der Fertigungseinrichtungen. Besondere Berufserfahrung in der Fertigungsoptimierung und Gestaltung von prozessoptimierten Fertigungsabläufen. Produktionserfahrung seit 1976 durch Konstruktion von Membranwerkzeugen und Umstellung der Fertigung von CM- auf IM-Technologie.

Weitere Impulse in diesem Kontext 

Werkstoffkompass

(Bild: ISGATEC GmbH)

Werkstoffkompass

Der Werkstoffkompass vermittelt ein gutes Basiswissen, das bei der dynamischen Entwicklung von Werkstoffthemen unerlässlich ist. Der jeweilige Werkstoff wird beleuchtet unter folgenden Kriterien. Vernetzungssysteme, Misc…

mehr erfahren
Preisindex

(Bild: ISGATEC GmbH)

Preisindex

Der DICHT!-Werkstoff-Preisindex soll Konstrukteur:innen, Einkäufer:innen und Qualitätsmanager:innen ein Gefühl für die Preise unvulkanisierter Kaut­schukmischungen, die die Basis vieler Dichtungslösungen sind, bieten. Di…

mehr erfahren