Neue Klebtechnologie für Automotive Glazing

Neue Technologie für den prozessoptimierten Klebeband-Einsatz (Bild: Lohmann GmbH und Co. KG)

07.10.2021 Neue Klebtechnologie für Automotive Glazing

Für den Automotive „Glazing“ Bereich entwickelte die Lohmann GmbH und Co. KG mit Industriepartnern  die weltweit erste durch UV-Licht aktivierbare Klebebandtechnologie mit Farbumschlag: UV-LUX®.

Mit dieser Klebebandlösung wird nicht nur eine „Zero-Gap-Strategie“ ermöglicht, die Relativbewegungen der Glasmodule vollständig ausschließt. Zusätzliche Sicherheit im Klebprozess bietet der Farbwechsel nach der Aktivierung des Klebebandes. Dabei ist die ausgehärtete Verklebung schonend für das Glas und erreicht eine semi-strukturelle Festigkeit mit einer für Epoxidklebstoffe unübertroffenen Dehnbarkeit. Durch die sekundenschnelle Aktivierung mit UV-Licht, die eine zusätzliche Wärmezufuhr obsolet macht, sowie die unmittelbare Handfestigkeit nach der Aushärtung wird der Prozess gleichzeitig effizienter und nachhaltiger.

Für die „Pin-Bonding“ Anwendungen im Verglasungsprozess liefert Lohmann eine neuartige Systemlösung, bestehend aus einem DuploLUX®-Produkt in Verbindung mit angepasstem Converting: Im Vorfeld der Applikation beim Kunden stellen die Klebeexperten maßgeschneiderte Stanzteile her, mit dem die Positionierstifte ausgestattet werden.