Hübner ist Mitglied der Alstom Alliance™

Christophe Gourlay (Chief Procurement Officer, Alstom, vorne von links) und Kai Mentel (Geschäftsführer HÜBNER-Gruppe) unterzeichnen die Vereinbarung zur Alstom Alliance im Beisein von Christopher Sames (Vice President Global Sales, Mobility Rail, HÜBNER-Gruppe, hinten von links), Adriana Monin (Procurement Domain Director, Alstom), Suraj Patil (Global Commodity Manager, Alstom) sowie Ansgar Bunse (Senior Key Account Manager, HÜBNER-Gruppe) (Bild: Alstom)

03.06.2024 Hübner ist Mitglied der Alstom Alliance™

Die beiden Unternehmen stärken ihre strategische Partnerschaft. Hübner ist ab sofort Teil der Alstom Alliance und somit Premiumpartner für eines der führenden Unternehmen im globalen Transportsektor.

Für Hübner bedeutet die enge Kooperation mit Alstom die Chance auf einen langfristig intensivierten Wissens- und Erfahrungsaustausch, um gemeinsam Innovationen voranzutreiben und so qualitativ hochwertige sowie nachhaltige Mobilitätslösungen zu schaffen. Ein großer Vorteil ist die globale Präsenz der Gruppe, die Alstom mit einer Produktion vor Ort und kurzen Lieferwegen unterstützen kann.

Um seinen Kunden qualitativ hochwertige, kosteneffiziente Produkte und Dienstleistungen in einem wettbewerbsintensiven Markt zu bieten, hat Alstom im Jahr 2015 das Alstom Alliance™-Programm gestartet. Das Ziel der Alstom Alliance ist es, langfristige Partnerschaften mit strategischen Zulieferern bei der Entwicklung und Ausführung – von der ersten Entwurfsphase bis zur Lieferung – innovativer, zuverlässiger und nachhaltiger Lösungen aufzubauen.

Zu der gemeinsamen Erfolgsgeschichte  der beiden Unternehmen auf der ganzen Welt gehört u.a. die Produktion von Zügen für die Metro in der indischen Hauptstadt Delhi. Hierfür liefert Hübner insgesamt 520 Übergangssysteme – ebenso wie für das Metro-Projekt Bhopal-Indore und das Regional Rapid Transit System (RRTS), Indiens ersten „Semi-Hochgeschwindigkeits-Regionalzug“, der seit Oktober 2023 in Betrieb ist.

Auch bei der Erneuerung der PRASA-Flotte, einem Großauftrag der Passenger Rail Agency of South Africa (PRASA) unterstützt Hübner. Hierbei wird über einen Zeitraum von 20 Jahren die veraltete PRASA-Fahrzeugflotte durch 600 neue Elektrozüge von Gibela, einem Gemeinschaftsunternehmen unter der Führung von Alstom, ersetzt.

Die Hübner-Gruppe bietet neben dem Kernprodukt Übergangssysteme ein breites Produktportfolio mit Komponenten im Bereich der Fahrwerktechnik, Cockpit-Display-Lösungen und Türdichtungs- und Sicherheitsprofile sowie umfangreiche Service-Konzepte für den gesamten Produktlebenszyklus.

Lösungspartner

Hübner-Group
Hübner-Group

 

Zielgruppen

Einkauf, Konstruktion & Entwicklung, Instandhaltung, Qualitätssicherung