Effiziente Batteriemontage

Lösungen für die Batteriemontage (Bild: Nordson Deutschland GmbH)

16.02.2018 Effiziente Batteriemontage

Mit einem breiten Spektrum an Dosieranwendungen bietet Nordson Sealant Equipment Verbesserungen, Effizienzsteigerungen und Lösungen für die Batteriemontage. Dazu zählen z.B. das Dosieren von Thermomanagementmaterialien, das Verkleben von Urethanen und Epoxydharzen sowie ökologische Verkapselungsmaterialien.

Die Verkürzung der Zykluszeit ist für Batteriehersteller ein wichtiges Ziel. Viele herkömmliche Mess-, Misch- und Dosiersysteme verwenden für den gesamten Prozess nur einen einzigen Dosierkopf. Anlagen von Nordson können für jedes einzelne Messsystem mehrere Dosierköpfe - in Konfigurationen von zwei oder mehr 1- oder 2K-Ventilen - enthalten, die unabhängig voneinander von einem einzigen Tropfendosiersystem betätigt werden können. Da bei diesem Verfahren für den Dosierauftrag nicht jedes Ventil gleichzeitig betätigt wird, reduziert sich die Anzahl der erforderlichen Roboterbewegungen erheblich, was zu einer Optimierung der Zykluszeit führt.  Zusätzliche Bearbeitungszeit kann mit den speziellen Dosierventilkonstruktionen und anwendungsspezifischen Düsen und Nadeln eingespart werden, die es ermöglichen, Materialien an schwer zugänglichen Stellen von Batteriezellenmodulen zu dosieren. Diese Möglichkeiten machen Folgebearbeitungsprozesse wie das Bürsten überflüssig und verhindern, dass ein Batteriemodul befüllt werden muss, um sicherzustellen, dass Materialien aufgetragen werden können. Dadurch werden  Zykluszeit und Materialverschwendung weiter reduziert. Die Mess-, Ventil- und Versorgungssysteme umfassen alle Funktionen, die eine einfache Identifizierung von Verschleißteilen und Kits für einen schnellen Austausch und eine schnelle Reparatur unterstützen. So sind viele Dosierventile derart ausgelegt, dass sie ein schnelles Entfernen und einen direkten Austausch ermöglichen, wodurch Ausfallzeiten und Fehlerquellen reduziert werden. Gestützt auf die umfangreichen Erfahrungen im Bereich der abrasiven Rheologie von thermischen Lückenfüllmaterialien, wurden auch für den Flüssigkeitsweg speziell beschichtete Komponenten und langlebige kundenspezifische Dichtungs- und O-Ring-Materialien entwickelt, mit denen die Geräte länger betrieben werden können, bevor sie gewartet werden müssen.

Optimierte Dosiersysteme ermöglichen es Batterieherstellern zudem, ihre Fertigungsfläche zu reduzieren und das Zellenlayout zu vereinfachen. So kann eine einzelne Fassentleerer-Versorgungsstation das Dosiermaterial für mehrere Tropfendosiersysteme bereitstellen, wodurch der Platzbedarf reduziert wird. Darüber hinaus können gewichtsreduzierte, anwendungsspezifische Tropfendosiersysteme für einen platzsparenden und kompakten Einsatz auf kleineren Robotern oder Portalsystemen montiert werden.