Werkstoffkompass NR

(Bild: ISGATEC GmbH)

06.03.2020 Werkstoffkompass NR

Ein sehr reißfester und dehnbarer Kautschuk

von Karl-Friedrich Berger (ISGATEC GmbH)

Naturkautschuk (NK, engl.  NR) ist der erste Kautschuk der Geschichte und trotzdem für seine Einsätze auch heutzutage unabdingbar. Kein anderes Elastomer kann dauerhaft so stark gedehnt oder gestaucht werden.

Ob im Sport oder in industriellen Einsätzen:  Immer dann, wenn es überwiegend um eine hohe Elastizität geht, kommt man an diesem Werkstoff nicht vorbei.

Vernetzungssysteme – Der Kautschuk kann sowohl schwefel- als auch peroxidisch vernetzt werden.

Mischungen – Der aus dem Hevea-Latex hergestellte Naturkautschuk muss vor der Mischung mastiziert werden. Erst dann können Füllstoffe, wie z.B. Ruß, Weichmacher, Alterungsschutzmittel, Vulkanisationsbeschleuniger, hinzugefügt werden. Oft wird Naturkautschuk mit weiteren Synthesekautschuken verschnitten. Durch die Beimengungen wird das Eigenschaftsspektrum verändert.

Lieferformen/Verarbeitung – NK gibt es in vielen Lieferformen als Platten, Folien (kalandiert), als Formteile im Compression-Moulding oder Injection-Moulding-Verfahren  hergestellt, als Profile (extrudiert) oder in Form von im Tauchverfahren hergestellten Produkten wie Ballons.

Besonderheiten und Einflüsse – NK hat hervorragende mechanische, dynamische Eigenschaften, z.B. einen hohen Weiterreißwiderstand, eine sehr hohe Zugfestigkeit und eine hohe Dehnbarkeit (bis 800%).

Bevorzugte Einsatzbereiche – Dazu zählen Lösungen in den Bereichen Dämpfen und Dämmen (hohe Elastizität, niedrig bleibende Verformung), Gummi-Federn, Schwingungsdämpfung, Erdbebenschutz-Lagerung, Gummi-Metallverbindungen, Membrane, aber auch Handschuhe sowie Ballons (aufgrund der Reißfestigkeit).

Werkstoffprofil
WerkstoffNaturkautschuk
Int. KurzzeichenNR
GruppeR-Gruppe – ungesättigte Kohlenwasserstoffkette
Härtespektrum20 bis 90 Shore A
Anwendungstemperatur-55 °C bis 80 °C
Elektrische Eigenschaftengute Isolierung, abhängig von der Mischung
Gasdurchlässigkeitsehr hoch, zehnmal höher als Butyl
Ozon-, Witterungs-, Altersbeständigkeitgering, kann aber durch Mischungszusätze oder andere Elastomerbeimischungen verbessert werden
Chemische Beständigkeitmäßig beständig gegen Wasser, Alkohole, Glykole, Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis, verdünnte, wässrige Lösungen von Säuren und Laugen und nicht beständig gegen Mineralöle und -fette, Treibstoffe, Kohlenwasserstoffe, oxidierend wirkende Medien
Heißwasser-, dampfbeständigbis zu 80 °C
Stoßelastizität30 bis 70%
Zugfestigkeitzwischen 7 und 30 N/mm²