Der Kleb-Countdown läuft...

Jetzt noch anmelden!

28.09.2022: zum Forum Klebtechnik

29.09.2022: zum Forum Klebebänder

Bei Buchung beider Foren 15% Nachlass.

Qualitätssichernde Systeme für den Kunststoffkreislauf

Oberflächeninspektionssystem iPQ-SurfaceFILM für Kunststoffe und Folien (Bild: BST GmbH)

08.09.2022 Qualitätssichernde Systeme für den Kunststoffkreislauf

Auf der K 2022 zeigt die BST GmbH ihre qualitätssichernden Lösungen speziell für bahnverarbeitende Prozesse in der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Die Systeme optimieren den benötigten Ressourceneinsatz bei der Herstellung flexibler Verpackungen und leisten so einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz.

Erstmalig wird das Oberflächeninspektionssystem iPQ-SurfaceFILM als Applikation speziell für Kunststoffe und Folien gezeigt. Es zeichnet sich durch das neu entwickelte intuitive Bedienungskonzept sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Das Unternehmen zeigt neben dem auf die Verarbeitung von Folien optimierten Oberflächeninspektionssystem iPQ-Surface auch vielschichtige Lösungen zur Qualitätssicherung bedruckter Materialien sowie Bahnlaufregelsysteme mit variabler Sensorik und höchster Präzision. Zudem zeigt BST mit SMARTData die Möglichkeiten der schnittstellenoffenen Digitalisierung von Produktionsprozessen. SMARTData ermöglicht das Sammeln, Analysieren und Verarbeiten von qualitätsrelevanten Daten über jegliche Prozessgrenzen hinaus. Damit gibt man Antworten auf zentrale Problemstellungen der Kreislaufwirtschaft und erklärt vor Ort den Bezug zu Qualität, Effizienz und Kostenoptimierungen.

Temperaturschwankungen im Extrusionsprozess oder äußere Einflüsse können dazu führen, dass die produzierte Folie Materialfehler aufweist. Mit dem BST-Oberflächeninspektionssystem iPQ-SurfaceFILM werden Qualitätsabweichungen zuverlässig erkannt und positionsgenau dokumentiert. Diese Qualitätsdaten lassen sich für nachgelagerte Prozesse, wie z.B.  dem Ausschleusen von Fehlstellen, nutzen. Die Software bietet zahlreiche Schnittstellen zur einfachen Integration in Industrie 4.0-Umgebungen und trägt so unmittelbar zur Prozessverbesserung bei.

Darüber hinaus werden unterschiedliche qualitätssichernde Lösungen für die Weiterverarbeitung von Kunststoffmaterialien gezeigt. Das iPQ-Center führt Hard- und Softwarekomponenten auf einer intuitiv bedienbaren Multitouch-Oberfläche präzise zusammen, sodass die von Smartphones bekannte Gestensteuerung einen zentralen Zugriff auf alle Funktionen der digitalen Bahnbeobachtung und -inspektion bietet – vom Zoom über die Auswahl von Bildbereichen und der Ansicht der gesamten Bahnbreite bis hin zur Bestimmung von Messstellen für die spektrale Farbmessung. So liefert das BST-System höchste Qualitätssicherung im Druckprozess und gleichzeitig maximale Benutzerfreundlichkeit.

Ist ein Regeln nach der Bahnkante nicht möglich, ist dazu oft eine extra gedruckte Steuerlinie am Rand des Materials nötig, die später abgeschnitten wird. Der kamerabasierte Sensor CLS CAM 100 von BST vermeidet diesen Verschnitt: Der Sensor regelt die Bahn direkt nach Objekten oder Motiven im Druckbild. Dadurch bleibt die Regelgenauigkeit auch bei möglichen Schwankungen in der Bahnspannung präzise erhalten – selbst bei höchsten Bahngeschwindigkeiten. Auf diese Weise gewährleisten BST-Systeme Prozesssicherheit und die optimale Qualität des Endproduktes. Weniger Ausschuss oder Verschnitt führen damit nicht nur zu höherer Wirtschaftlichkeit, sondern auch zu mehr Nachhaltigkeit in der Produktion.

Neben der CLS CAM 100 stellt BST mit dem FRAMEGuide einen Drehrahmen mit maximaler Regelgenauigkeit und einem unverwechselbaren Design vor. FRAMEGuide ist der einzige Drehrahmen am Markt mit einer niedrigst möglichen Bauhöhe. So lässt er sich auch in enge Maschinenlayouts optimal integrieren. Der FRAMEGuide ist für alle Einbaulagen und Bahnführungen anwendbar.

Mit SMARTData liefert man eine lückenlose, prozessübergreifende und positionsgenaue Qualitätsdatenabbildung aus unterschiedlichen Prozessen: Man kann sich das wie einen digitalen Laufzettel vorstellen, auf dem jegliche Qualitätsdaten zu allen Prozessen dokumentiert werden.  Neben der präzisen Dokumentation des Herstellungsprozesses bringt das System auch  Vorteile für die Produktionseffizienz: Durch die positionsgenaue Datenzuordnung kann Ausschuss früh erkannt und gezielt aus der Produktionslinie entfernt werden. So werden nachfolgende Produktionsprozesse nur mit einwandfreien Materialien versorgt und es wird die Grundlage für ausschließlich hochwertige Produkte geschaffen. Das ist ein maßgeblicher Parameter zur Senkung der Gesamtanlagenkosten. Mit SMARTData werden Prozesse optimiert und ein wertvoller Beitrag zu vorausschauender Maschinen- und Komponentenwartung (Predictive Maintenance) geleistet.

K 2022: Halle 4, Stand C44

Lösungspartner

BST GmbH
BST GmbH

 

Zielgruppen

Qualitätssicherung, Produktion & Fertigung