Neuer HT-ACM-Werkstoff für  anspruchsvolle Automotive-Dichtungen

HyTemp® H570 für moderne Verbrennungsmotoren (Bild: Zeon Europe GmbH)

15.08.2019 Neuer HT-ACM-Werkstoff für anspruchsvolle Automotive-Dichtungen

In einer Untersuchung wurde die Performance von zwei bekannten ZEON HT-ACM-Typen mit dem neuen HyTemp® H570 im Kontext zu aktuellen Anforderungen der Automobilindustrie verglichen. Das Ergebnis: HyTemp® H570 erweitert das Portfolio mit exzellenten Hochtemperatureigenschaften bis 175 °C und gleichzeitig guter Kälteflexibilität bis -40 °C.

Dass „neue Mobilitätslösungen“ derzeit die Schlagzeilen beherrschen, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass auf absehbare Zeit noch viele Fahrzeuge verbrennungsmotorisch angetrieben werden – und dass auch hier die Entwicklung nicht stillsteht. So z.B. auch bei Hybridkonzepten, d.h. der Kombination aus E- und Verbrennungsmotoren. Sie erlauben heute eine weiterhin uneingeschränkte Mobilität bei gleichzeitig reduziertem CO2-Ausstoss. Hier spielen Dichtungen aus Hochleistungswerkstoffen eine zentrale Rolle. Mit den steigenden Anforderungen an Dichtungen steigen zwangläufig die Anforderungen an die eingesetzten Elastomere.  Moderne Verbrenner müssen verschärfte umweltrechtliche Bestimmungen mit dem Ziel der Emissionsreduktion erfüllen. Dies führt neben Designänderungen an Motor und Antriebsstrang auch zum Einsatz neuer Hochleistungswerkstoffe für Dichtungen. Dabei liegt der Schlüssel in der Kombination aus innovativen Konstruktionen der Dichtstellen und modernen Werkstoffen. Hochleistungsdichtungen müssen heute den hohen Anforderungen umweltfreundlicher bzw. emissionsarmer Verbrennungsmotoren gerecht werden. Die Hochtemperaturbeständigkeit der Werkstoffe und die Medienbeständigkeit gegen neuartige und zum Teil aggressive Motorenöle sind maßgeblich für den Materialauswahl. ZEON hat deshalb in Ergänzung seines HT-ACM-Portfolios das Hochtemperatur-Polyacrylat-Elastomer HyTemp® H570 entwickelt und in einer umfangreichen Studie im Hinblick auf seine Beständigkeit gegenüber von OEMs spezifizierten Schmierstoffen, Getriebeölen sowie sauren und basischen Kondensaten bei hohen Temperaturen analysiert. Die Untersuchungen zeigen, dass sowohl die bewährten Typen AR12B und AR14 als auch die neu entwickelte Type HyTemp® H570 eine exzellente Beständigkeit gegenüber Alterung in aggressiven Medien haben. HyTemp® H570 deckt darüber hinaus einen sehr breiten Temperaturbereich von -40 °C bis 175 °C, kurzzeitig bis 200 °C ab. Die detaillierten Ergebnisse der Untersuchungen auf Basis der von OEMs spezifizierten Öle: Mobil 1 0W20 (vollsynthetisches Motoröl), Dexron VI (Automatikgetriebeöl), SF105G (SAE), Lubrizol OS206304 (EU) und IRM 903 (ASTM) können beim Unternehmen angefordert werden. Mit der Entwicklung von HyTemp® H570 zeigt ZEON neue Ansätze zur Emissionsreduktion bei modernen verbrennungsmotorisch angetriebenen Fahrzeugen auf und trägt damit – trotz zunehmender E-Mobility-Fokussierung dieser Branche – wichtigen Anforderungen in der Umbruchphase von Mobilitätkonzepten Rechnung.

Lösungspartner

Zeon Europe GmbH
Zeon Europe GmbH

 

Branchen

Automotive