Neue Sprüh-Grundierung

Haftgrundierung TESCON SPRIMER (Bild: MOLL bauökologische Produkte GmbH)

23.05.2018 Neue Sprüh-Grundierung

Wo Haftgrundierung verarbeitet wird, gibt es auch Staub, der Primerflüssigkeit und Pinsel leicht verschmutzen kann. Abhilfe bietet der TESCON SPRIMER von MOLL bauökologische Produkte GmbH aus der Sprühdose.

Da diese Grundierung direkt aus der Sprühdose kommt, bleibt sie nicht nur sauber – man muss sich auch keine Sorgen mehr um versehentlich umgestoßene oder eintrocknende Gebinde machen.  Der Sprüh-Primer ist schnell einsatzbereit, lässt sich mithilfe seiner einstellbaren Düse sehr exakt aufbringen und besitzt die von pro clima Haftgrundierungen bekannten Verarbeitungseigenschaften. Ein paarmal kräftig schütteln genügt und schon kann man mit der Grundierung loslegen – auch  bei Frost. Die Haftgrundierung dringt tief ein und verfestigt staubige oder nicht tragfähige Untergründe. Holzfaserunterdeckplatten und ähnlich saugfähige Untergründe dürfen beim Aufsprühen des Primers noch etwas feucht sein. Auf ihnen kann man auch direkt weiterarbeiten und z.B. das Allround-Klebeband TESCON VANA oder die Putzanschlussbänder der CONTEGA-Familie ohne Wartezeit verkleben. Bis die Endfestigkeit erreicht ist, muss die Grundierung aber in jedem Fall vollständig durchtrocknen. TESCON SPRIMER ist in Dosen mit 400 und 750 ml Inhalt im Handel erhältlich.

Lösungspartner

MOLL bauökologische Produkte GmbH
MOLL bauökologische Produkte GmbH