Neue PUR-Dosieranlagen für digital integrierte Produktionsprozesse

RimStar Smart (Bild: KraussMaffei Technologie GmbH)

10.09.2019 Neue PUR-Dosieranlagen für digital integrierte Produktionsprozesse

Zur K stellt KraussMaffei mit der EcoStar Compact, der RimStar Smart, RimStar und RimStar Plus neu geschnürte Leistungs- und Optionspakete mit vielen Neuerungen vor.

Damit unterstützt man die Digitalisierung in der Foam-Fertigung und fokussiert das Portfolio mehr auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse - vom günstigen Einstieg bis zum individuellen Highend-Produkt. Als Einsteigermodel bietet die EcoStar Compact State-of-the-Art-Dosiertechnik für Pumpengrößen von 4 bis 40 l. Sowohl als Labor- wie auch als Produktionsmaschine bildet die Baureihe ein breites Spektrum an Lösungen für die Herstellung von PUR-Bauteilen ab. Einfache Steuerung und Bedienung vom Siemens KTP400-Control-Pult, Dosierpumpe mit optionaler Closed-Loop-Technologie für stets optimale Durchflussmengen und die selbstreinigenden Linear- und Umlenkmischköpfe für die homogene Mischung der Reaktionskomponenten legen die Basis für eine effiziente Fertigung bei herausragender Bauteilqualität.

Die neu entwickelte RimStar Smart bietet in der Basisversion bereits umfangreiche Ausstattungsfeatures für die hocheffiziente Serienfertigung von PUR-Bauteilen in modernen Industrie 4.0-Produktionsumgebungen. Die TP 700 Bedienpanels von Siemens sowie Volumenstromzähler (VC) gehören zum Standard. Sie sind die Basis für die optionale Closed-Loop-Regelung von Austragsmenge zu Schusszeit und somit für optimale Bauteilqualität. Ein „Smart“-Interface verbindet bei Bedarf Anlagentechnik und Automatisierung. Ein zusätzliches RFID-Interface zur Werkzeugerkennung macht das Arbeiten besonders effizient. Zudem kann die RimStar Smart optional mit einem Pentan-Kit ausgestattet werden und bringt so alle Voraussetzungen mit, um ein breites Materialspektrum zu verarbeiten.

Anwender können je nach Bedarf zwischen den standardisierten Lösungen RimStar Smart und RimStar wählen. Oder sie stellen sich die ideale Misch- und Dosiermaschine aus Modulen der kundenindividuell entwickelten RimStar Plus für spezielle Anforderungen passend zusammen. Darüber hinaus macht KraussMaffei die weltweit erfolgreiche Baureihe fit für digitale Produktionsumgebungen und schnürt neue Ausstattungspakete. Der Produktname RimStar steht weiterhin für die am häufigsten geforderten Ausstattungsmerkmale im Highend-Bereich. Die Mehrstellendosierung gehört hier ebenso zu den Optionen wie die ganze Bandbreite an Mischköpfen für bis zu sechs Komponenten, z.B. für die Sitzschaumfertigung. Zu den Ausstattungsmöglichkeiten gehören die sensorisch gesteuerte Ölkühlung für die Mischkopfhydraulik, Gas- und Treibmittelbeladung, Farbaggregate sowie Mischköpfe mit CN-(Controlled-Nozzle)-Technologie. Zudem ist die Einbindung in automatisierte Anlagenkonzepte über entsprechende Schnittstellen möglich. Gesteuert wird über ein TP-HMI aus der Siemens-Familie, optional gibt es auch die PUC08 von KraussMaffei, inklusive Betriebsdatenerfassung.

Zudem ist die RimStar für die Prozessdatenerfassung und Auswertung per DataXplorer vorbereitet. Dieser bietet als „Flugschreiber“ die Grundlage für die Prozessdokumentation und Optimierung im Rahmen der Industrie 4.0-Anwendungen vieler Kunden. Nahezu frei konfigurierbar ist dagegen die RimStar Plus. Kunden können nahezu alle Module frei wählen und zudem auf die umfassende Kompetenz des Unternehmens für Sonderkonstruktionen zurückgreifen.

K 2019: Halle 15, Stand B27

Lösungspartner

KraussMaffei Technologies GmbH
KraussMaffei Technologies GmbH

 

Branchen