Dichtungen für hohe Drehzahlen

Dichtungen für die E-Mobilität (Bild: KACO GmbH + Co. KG)

29.04.2019 Dichtungen für hohe Drehzahlen

Speziell für Hochdrehzahlanwendungen hat KACO Dichtungen mit bi-direktionaler Dichtwirkung, geringen Reibungsverlusten und einer langen Lebensdauer entwickelt.

Viele Dichtungslösungen für die Automobilindustrie werden aktuell in Verbrennungsmotoren, Nebenaggregaten sowie Kupplungen und Getrieben eingesetzt. Doch hier bricht eine neue Ära an, denn im Zeitalter der E-Mobilität werden sich aus Sicht eines Herstellers von dynamischen Dichtungen im Wesentlichen drei Faktoren verändern: höhere Umfanggeschwindigkeiten, höher-additivierte niedrigviskose Öle und der Drehrichtungswechsel am Getriebeeingang. Diese Anforderungen sind überall dort relevant, wo elektrische Traktionsmaschinen zum Einsatz kommen, wie z.B. bei Hybrid- und reinen Elektro-Fahrzeugen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Verbrennungsmotoren laufen Elektroantriebe bei ca. 15.000 bis 20.000 min-1, wobei weitere Drehzahlsteigerungen zu erwarten sind. Die Highspeed-Dichtungen von KACO wurden auf den Prüfständen unter Einsatz von Realbedingungen erprobt. Hierbei lagen die Testergebnisse in Vorzugsrichtung bei weitem über den Anforderungen der Kunden und auch für eine bi-direktionale Anwendung konnte man alle bekannten Kundenanforderungen sowie die chinesische Norm QC/T 1022-2015 übertreffen. Getestet wurde mit hohem und niedrigem Ölstand, bei langsamer, schneller sowie normaler Geschwindigkeit und im Stillstand. Auch die Erprobungen über einen sehr langen Zeitraum ohne Vorzugsrichtung waren erfolgreich, denn diese zeigten bei den Produkten einen sehr geringen Verschleiß wie auch eine sehr geringe Reibung.

Lösungspartner

KACO GmbH + Co. KG
KACO GmbH + Co. KG